Wie Sie eine Mastercard ohne Schufa bekommen

Die Kreditkarte zählt heute zu den häufig genutzten Zahlungsmitteln und ist besonders für das Zahlen im Internet wichtig geworden. Wenn man keine ausreichende Bonität besitzt, um eine „echte“ Kreditkarte mit Kreditfunktion zu bekommen, kann man dennoch eine Mastercard ohne Schufa in Form einer Prepaid-Kreditkarte erhalten.

Tipps zur Mastercard ohne Schufa

  • Eine Prepaid-Kreditkarte können Sie trotz Schufa, also auch mit negativer Schufa, bekommen. Denn bei der Prepaid Kreditkarte ist es so, dass nur über bestehende Guthaben verfügt werden kann.
  • Die Mastercard ohne Schufa ist als Prepaid Kreditkarte nicht nur bei Banken zu bekommen. Inzwischen bieten auch Versandhäuser, große Internetshops, Reiseunternehmen oder Automobilkonzerne solche Kreditkarten an.
  • Die Mastercard ohne Schufa können Sie mittlerweile auch über das Internet beantragen. Dazu ist online lediglich ein Formular auf der Webseite des Anbieters auszufüllen.
  • Prepaid Kreditkarten besitzen alle üblichen Zahlungsverkehrsfunktionen. Sie können mit den Kreditkarten also sowohl in Geschäften und im Internet zahlen als auch Bargeld am Automaten verfügen.

Warnhinweise zur Mastercard ohne Schufa

  • Bei der Mastercard ohne Schufa sollten Sie bedenken, dass für Notfälle kein finanzieller Spielraum vorhanden ist. Das ist der größte Nachteil der Prepaid Kreditkarte, da man eben sein Kreditkartenkonto nicht im Soll führen darf.
  • Beim Preis sollten Sie darauf achten, eine kostenlose Kreditkarte zu bekommen. Diese wird inzwischen von vielen Banken angeboten, sodass man keine Prepaid Kreditkarte mehr nutzen muss, die eine Jahresgebühr von 20 Euro oder mehr beinhaltet.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...