Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung nutzen

Eine Kreditkarte wird von vielen Verbrauchern zwar häufig im Alltag eingesetzt, aber in mancher Hinsicht zeigen sich die Vorteile einer Kreditkarte nach wie vor auch im Zusammenhang mit einer Reise oder einem Urlaub. So beinhalten viele Kreditkarten beispielsweise diverse Reiseversicherungen.

Tipps zur Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung

  • Bei einem gebuchten Urlaub besteht immer das Risiko, dass man eine Reise aufgrund einer Erkrankung nicht antreten kann, weshalb sich viele Verbraucher auch mit einer Reiserücktritt Versicherung schützen.
  • Den Abschluss einer separaten Versicherung gegen den Reiserücktritt kann man sich jedoch sparen, wenn man eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung besitzt, da dieses Risiko bereits durch die integrierte Versicherungsart abgedeckt ist.
  • Immer mehr Banken bieten zum Beispiel eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung kostenlos an, zum Beispiel auch im Rahmen eines kostenlosen Girokontos inklusive Mastercard mit integrierten Reiseversicherungen.
  • Bevor man also diverse Reiseversicherungen vor dem Urlaub abschließt, sollte man sich zunächst informieren, ob nicht bereits über die Kreditkarte ein Versicherungsschutz vorhanden ist, was man häufig gar nicht weiß.

Warnhinweise zur Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung

  • Achten muss man bei der Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung darauf, ob der Versicherungsschutz generell besteht oder nur dann, wenn die Reise mit der Kreditkarte gezahlt wurde.
  • Nicht bei jeder Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung ist in der Reiserücktrittsversicherung auch eine Reiseabbruchversicherung integriert, falls man also eine bereits angetretene Reise aus Krankheitsgründen vorzeitig beendet.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,75 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...