Den Stromrechner richtig nutzen

Mithilfe eines modernen Stromrechners besteht für alle Kunden von Stromversorgern jetzt die Möglichkeit, den genauen Energieverbrauch ihres Haushaltes online zu beobachten und zu lenken. Das spart Zeit und Kosten.

Tipps zum Stromrechner

  • Der moderne Online- Stromrechner wird auf vielen Websiten, die sich mit Angebot und Vergleich von Stromtarifen beschäftigen, angeboten. Er ermöglicht eine ständige Kontrolle des Stromverbrauchs am heimischen PC.
  • Die Benutzung des Stromrechners ist sehr einfach. Es werden nur die Anzahl und Betriebszeit der vorhandenen Elektrogeräte Ihres Haushalts benötigt. Nach der Eingabe aller Daten in das übersichtliche Menü zeigt Ihnen der Rechner Ihren genauen Kwh – Verbrauch an.
  • Wenn Sie Ihren monatlichen Gesamtverbrauch durch den Stromrechner ermittelt haben, können Sie schnell reagieren und durch verschiedene Maßnahmen Ihre Stromkosten senken. Dazu gehören u.a. der Austausch von Altgeräten oder ein Wechsel des Stromanbieters.
  • Tipp 4:Azusätzlich zum normalen Stromrechner bieten viele Seiten einen Strompreisvergleich an. Hier finden Sie meist auch deutlich günstigere Tarife, die eine Ersparnis von 10% – 30% zu Ihrem derzeitigen Stromtarif bringen können.

    Warnhinweise zum Stromrechner

    • Eine Erweiterung des Online- Stromrechners ist das so genannte „Energiesparkonto“, das durch eine staatliche Initiative gefördert wird. Hier können Sie sich kostenlos registrieren und so eine umfassende Energiebilanz Ihres Haushaltes erstellen.
    • Seien Sie vorsichtig. Stromrechner, Energiesparkonto und Strompreisvergleiche sind immer kostenlos. Geben Sie keine Bankdaten oder weitergehende persönliche Daten frei. Im schlimmsten Fall können Sie in einen Abo- Vertrag gelockt werden, der teuer wird.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...