Ratgeber zum Ökostrom vergleichen

Ökostrom – auch „grüner Strom“ – wird als umweltbewusste Alternative zum herkömmlichen Strommix angeboten. Obwohl er die Umwelt schont, schrecken noch viele Kunden vor einem Vergleich bzw. Kauf zurück, denn Ökostrom ist – im Gegensatz zu herkömmlichen Strom – nicht gerade billig.

Tipps zum Ökostrom Vergleich

  • Ökostrom wird immer aus den so genannten erneuerbaren Energien (Wind, Sonne oder Wasser) gewonnen und gilt als die Energie der Zukunft. Im Gegensatz zum Strom aus Steinkohle und Atomkraft entstehen bei der Gewinnung von Ökostrom keine CO2 Abgase.
  • Auch beim Ökostrom lohnt ein Preisvergleich. Viele Stromversorger führen neben den Strommix- Tarifen auch einen Ökostrom-Tarif, der direkt mit den Angeboten anderer Versorger verglichen werden kann. Die Preisunterschiede sind auch hier deutlich.
  • Bevor Sie sich für einen umweltfreundlichen Stromtarif entscheiden, sollten Sie sich genau über Gewinnung und Anbieter informieren. Beachten Sie unbedingt Preise und Rahmenbedingungen.
  • Einen aktuellen Test und eine Umfrage zu mehreren Ökostrom- Tarifen finden Sie in der Zeitschrift „Ökotest“ (Ausgabe April 2010). Achten Sie auch auf Gütesiegel und offizielle Zertifikate, die z.B. vom TÜV vergeben werden.

Warnhinweise zum Ökostrom Vergleich

  • Wenn Sie Ökostrom bestellen, wird dieser nicht direkt in Ihren Hausanschluss sondern in das normale Stromnetz eingespeist. Dies ist technisch nicht realisierbar. Sie erhalten also trotzdem nur den normalen Strommix.
  • Ihr Versorger verändert durch die Einspeisung des „grünen Stroms“ lediglich den Gesamtanteil des Stroms aus erneuerbaren Energien gegenüber dem aus herkömmlicher Gewinnung. Dies soll die Gesamtbelastung der Umwelt verringern.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 3,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...