Unruhiger Schlaf beim Baby

Der unruhige Schlaf beim Neugeborenen, beim Baby sowie bei Kleinkindern, kann häufig von besorgten Eltern beobachtet werden. Viele Eltern reagieren mit Angst auf diesen unruhigen Schlaf bei Ihrem Kind. Häufig stellt sich die Frage: was tun?

Tipps zu unruhigem Schlaf beim Baby

  • Kinderarzt aufsuchen. Es ist sicherlich ratsam einen Kinderarzt aufzusuchen, wenn der unruhige Schlaf bei Ihrem Kind einige Zeit anhält und Ihr Kind tagsüber ganz offensichtlich auch nicht richtig fit wird. Durch einen Besuch bei Ihrem Kinderarzt können Sie hoffentlich zunächst einmal gesundheitliche Gründe für den unruhigen Schlaf des Kleinkindes ausschließen. Häufig verordnet der Arzt homöopathische Globuli die eine beruhigende Wirkung auf den unruhigen Schlaf des Kindes haben soll.
  • Akzeptieren Sie den Zustand des unruhigen Schlafes bei Ihrem Kind. Ein Neugeborenes, wie auch ein Kleinkind müssen enorm viele Umwelteindrücke im Gehirn verarbeiten. Wenn das Kind laufen lernt und neue Prozesse verinnerlichen muss, oder aber Wörter und Sprache lernt, ist es eine logische Konsequenz, dass ihr Kind im Schlaf und im Traum einiges verarbeiten muss und somit mit einem unruhigen Schlaf reagiert. Dieser unruhige Schlaf bei Kleinkindern legt sich mit der Zeit wenn die neuen Eindrücke verarbeitet wurden und diese als Normalität betrachtet werden können.
  • Behutsamkeit. Wecken Sie ihr Baby nicht aus lauter Angst auf wenn es sich unruhig hin und her wälzt. Sie könnten hierdurch eine wichtige Schlafphase unterbrechen und evtl. sogar noch einen schlimmeren unruhigen Schlaf hervorrufen. Sollte Ihnen ein Arzt bestätigt haben, dass körperlich alles mit Ihrem Kind in Ordnung ist, sollten Sie nicht allzu viel Energie und Fürsorge in die Thematik unruhiger Schlaf bei Kleinkindern stecken.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, durchschnittlich: 3,40 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...