Ratgeber Rücken Wärmekissen kaufen

Die Wärmebehandlung am Rücken mit Heizkissen oder Wärmekissen hat sich als wirksames Mittel zur Linderung von Schmerzen im Rücken oder im Nacken erwiesen.  Hier finden Sie einige Tipps und Hinweise, die Sie beim Kauf eines Wärmekissens für den Rücken oder eines Heizkissens für den Nacken beachten sollten.

Tipps zum Wärmekissen für den Rücken

  • Es gibt verschiedene Sorten von Wärmekissen für den Rücken. Diese können elektrisch beheizt sein, oder zum vorherigen Aufwärmen in der Mikrowelle oder dem Ofen. Wichtige Produkte zur Wärmeanwendung am Rücken sind: Wärmflasche für den Rücken, Kirschkernkissen bei Rückenschmerzen und elektrische Heizkissen für den Rücken.
  • Vorteil der elektrischen Heizkissen ist die dauerhafte und länger gleich bleibende Wärme. Heizkissen zum vorherigen aufwärmen (z.B. Kirschkernkissen) sind jedoch häufig aus natürlicheren Stoffen und geben die Wärme dadurch natürlicher ab.
  • Auch eine warme Dusche oder ein warmes Bad wirken entspannend für Rücken und Nacken. Baden Sie etwa 10 bis 15 Minuten bei einer Wassertemperatur zwischen 38° und 39° Grad Celcius. Sie können die Behandlung mit einem Heizkissen oder Wärmekissen wunderbar ergänzen.
  • Feuchte Wärme wirkt am besten, um die begleitenden Entzündungen bei Rückenschmerzen und Nackenschmerzen zu linndern. Dies ist ein Vorteil eines sogenannten Kartoffelwickels. Hierbei wird eine heiße Kartoffel in ein dünnes Handtuch gewickelt, zerdrückt und dann auf die betreffende Stelle an Rücken oder Nacken gelegt.

Warnhinweise zum Wärmekissen für Nacken und Rücken

  • Halten Sie das Wärmekissen nicht zu heiß und auch nicht zu lange an Ihren Rücken. Man kann sich recht leicht mit einem Heizkissen am Rücken oder am Nacken verbrennen. Lieber kürzere, milde Behandlungen, dafür aber häufiger.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 3,25 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...