Immobilienkredit – Was sollten Sie beachten?

Der größte Teil aller Verbraucher, die eine Immobilie kaufen oder bauen lassen, müssen dieses Vorhaben über eine Bank finanzieren. Zu diesem Zwecke wird von nahezu allen Banken auch ein Immobilienkredit angeboten. Bezüglich dieses Kredites gibt es einige Punkte zu beachten.

Tipps zum Immobilienkredit

  • Der Immobilienkredit wird oftmals auch als Baudarlehen, Hypothekenkredit oder als Hausfinanzierungsdarlehen bezeichnet und wird von nahezu allen Banken und natürlich auch von der Sparkasse angeboten.
  • In Deutschland ist es nicht möglich einen solchen Immobilienkredit ohne Schufa zu bekommen. Im Ausland hingegen werden Immobilienkredite, beispielsweise in Form von Fremdwährungsdarlehen, auch ohne vorheriges Einholen einer Schufa-Auskunft vergeben.
  • Bevor man sich für die Aufnahme eines Baukredites entscheidet, sollte man zunächst die tragbare Kreditrate berechnen, denn eine stabile Finanzierung ist sehr wichtig, besonders wenn man ohne Eigenkapital finanzieren möchte.
  • Zum Berechnen der Rate und den sonstigen Komponenten wie Zinsen, Tilgung oder Laufzeit, die beim Immobilienkredit noch wichtig sind, stehen zahlreiche kostenfreie Rechner online im Internet bereit.

Warnhinweise zum Immobilienkredit

  • Wenn man derzeit einen neuen Immobilienkredit aufnimmt, sollte man sich bezüglich der Zinsen unbedingt für eine langfristige Zinsfestschreibung entscheiden, da die Hypothekenzinsen derzeit (2010) extrem niedrig sind.
  • Neben den Zinsen spielt auch die Möglichkeit von Sondertilgungen oftmals eine wichtige Rolle, denn so kann das Darlehen bei Bedarf von der Laufzeit her verkürzt werden.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...