Goldpreis pro Gramm als Wertermittlungsbasis

Möchte man in Gold in Form von Barren oder Münzen investieren, stellt die Ermittlung des Goldwertes eine wichtige Aufgabe dar. Als Basis dienen die Goldpreise pro Gramm, auf deren Grundlage der exakte Goldwert für jedes „Goldstück“ errechnet werden kann.

Tipps zum Goldpreis Pro Gramm

  • Möchte man sich die Entwicklung des Goldpreises anschauen und verdeutlichen, sei es aktuell oder auch auf längere historische Sicht, so stehen dazu zahlreiche Charts zur Verfügung.
  • Bei Schmuckhändlern, Münzhändlern oder Banken wird der Preis des Goldes in den meisten Fällen entweder pro g oder pro Unze angegeben. Zu beachten sind Differenzen beim Ankauf und Verkauf.
  • Die Angabe der Goldpreise pro g ermöglicht es auch, den Wert einer „echten“ Goldkette oder Goldarmbandes zu berechnen. Dazu muss das Gewicht mit dem Preis in Gramm multipliziert werden.
  • Die Goldpreise in Gramm sind allerdings nicht die einzige wichtige Größe für die Bewertung eines „Goldstückes“. Auch der Feingehalt des Goldes spielt eine Rolle, von 333er bis 999er Gold.

Warnhinweise zum Goldpreise Pro Gramm

  • Entscheidet man sich aktuell für den Kauf von Gold, sei es als Konsumartikel oder zur Geldanlage, muss man beachten, dass es deutliche Preisdifferenzen zwischen Ankauf und Verkauf gibt.
  • Interessiert man sich für die Entwicklung der Goldpreise sollte darauf geachtet werden, in welcher Währung der Preis angegeben ist. Denn manche Medien veröffentlichen den Goldpreis in Euro, manche in US-Dollar.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...