Hypothekenrechner online oder als Excel

Das Immobiliendarlehen gehört nicht nur zu den umfangreichsten Darlehen, sondern auch zu den Krediten, die sich nicht mehr per Hand berechnen lassen, was die Rate und den Anteil von Zinsen und Tilgung betrifft. Daher stellt der Hypothekenrechner eine nützliche Hilfe dar.

Tipps zum Hypothekenrechner

  • Den Hypothekenrechner findet man online vor. Die Nutzung ist kostenlos und man kann damit auf der Basis der persönlichen Daten genau Teile des Hypothekendarlehens ausrechnen lassen.
  • Neben dem Berechnen der Zinsen, dem Anteil der Tilgung und dem Anteil der Zinsen an der Darlehensrate lässt sich mittels des Rechners auch eine Sondertilgung mit in die Berechnung einbeziehen.
  • Viele Hypothekenrechner kann man direkt online über eine Webseite nutzen, es gibt alternativ aber auch Onlinerechner, die kostenlos zum Download angeboten werden.
  • Die meisten Rechner besitzen mittlerweile die Funktion, dass man den berechneten Zins- und Tilgungsplan zum Beispiel in Excel speichern kann und dann bei Bedarf bearbeiten oder auch ausdrucken kann.

Warnhinweise zum Hypothekenrechner

  • Wichtig ist es bei der Nutzung des Hypothekenrechners darauf zu achten, dass alle Eventualitäten mit einbezogen werden können, wie etwas Zinssatz-Änderungen oder geleistete Sondertilgungen.
  • Mitunter werden Rechner im Bereich der Hypothekendarlehen auch noch kostenpflichtig zur Nutzung angeboten. Auf solche Angebote sollte man verzichten, denn es gibt genug kostenlose Rechner dieser Art.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...