Ratgeber zum Barkredit für Studenten

Auch Studenten haben natürlich mitunter Finanzierungsbedarf, weil beispielsweise Studienmaterial bezahlt werden muss, eine Wohnungseinrichtung oder der Lebensunterhalt zu finanzieren ist. Aus diesem Grunde bieten auch manche Banken einen Barkredit für Studenten an, den man als Student innerhalb bestimmter Betragsgrenzen bekommen kann.

Tipps zum Barkredit für Studenten

  • Da ein Studium stets mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, stellt der Barkredit für Studenten häufig eine Möglichkeit der Finanzierung dar, falls Nebenjob und BaFöG nicht ausreichen sollten bzw. nicht vorhanden sein sollten.
  • Bevor man sich für den Barkredit für Studenten entscheidet, sollte man einen Vergleich bezüglich der Anbieter durchführen, zumal auch nicht jede Bank ein solches Darlehen für Studenten und Studentinnen überhaupt im Angebot hat.
  • Hilfreich ist in diesem Zusammenhang stets auch ein Test, der beispielsweise von der Stiftung Warentest zum Thema Studentenkredite durchgeführt worden ist und zahlreiche Angebot „unter die Lupe“ nimmt.
  • Nicht nur Banken bieten einen Barkredit für Studenten an, sondern auch die KfW hat solche Förderkredite im Angebot. Dieser Kredit der KfW Bank kann sich durch besonders günstige Konditionen hervor heben.

Warnhinweise zum Barkredit für Studenten

  • Eines sollte man als Student beim Barkredit für Studenten dringend beachten: Der Kredit ist nicht zur Finanzierung der laufenden Kosten geeignet, weil die Ratenzahlung sofort nach Auszahlung des Darlehens beginnt.
  • Möchte man mit dem Darlehen seine monatlichen Ausgaben und Lebenshaltungskosten finanzieren, so eignet sich dafür bestens der KfW Studienkredit, da die Rückzahlung dort erst nach Ende des Studiums beginnen muss.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...