Wie Sie Ihr Girokonto kostenfrei eröffnen können

Da im Grunde jede Bank heutzutage ein Girokonto anbietet, gibt es auch größere Unterschiede, was die Gebühren und Kosten betrifft. Immer mehr Kreditinstitute sind dazu übergegangen, das Girokonto kostenfrei anzubieten.

Tipps zum Girokonto kostenfrei eröffenen

  • Da verschiedene Banken ihr Girokonto kostenfrei zur Nutzung anbieten, sollte man stets einen Vergleich der Anbieter vornehmen, am besten über einen Online-Vergleich im Internet, der kostenlos genutzt werden kann.
  • Ein sehr gutes Hilfsmittel, um ein günstiges und zugleich gutes Girokonto zu finden, ist unter anderem die Bewertung der Stiftung Warentest, die regelmäßig ein „Bestes Konto“ als Testsieger kürt.
  • Auch wenn das Girokonto kostenfrei angeboten wird, bezieht sich dieses nur auf die Kontoführungsgebühren. Daher sollte man bei einem Vergleich zusätzlich auch auf den Sollzinssatz achten.
  • Meistens werden Girokonten nur unter der Voraussetzung als kostenlos angeboten, dass die Kontonutzung online stattfindet. Daher findet man im Bereich der Online Konten besonders viele günstige Angebote.
  • Falls man öfter größere Guthaben auf dem Girokonto deponiert haben sollte, ist neben den Kontoführungsgebühren und der Kostenfreiheit auch ein möglicher Habenzinssatz im Vergleich beachtenswert.

Warnhinweise zum Girokonto kostenfrei eröffnen

  • Wenn das Girokonto als kostenfrei bezeichnet wird, dann gilt dieses häufig nur unter der Voraussetzung, dass ein regelmäßiger Habenumsatz in bestimmter Mindesthöhe auf dem Konto stattfindet.
  • Beim kostenlosen Girokonto ist ebenfalls zu beachten, dass beleghafte Buchungen, zum Beispiel aufgrund von beleghaften Überweisungen, meistens nicht unter die Kostenfreiheit fallen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...