Eilkredit für Selbständige – Hinweise und Tipps

Der Eilkredit für Selbständige ist eine sehr sinnvolle Kreditvariante, da es bei Selbständigen recht häufig vorkommt, dass auf schnellem Wege Kapital benötigt wird, zum Beispiel um Waren einzukaufen oder verschiedene Investitionen zu tätigen, die keinen zeitlichen Aufschub zulassen.

Tipps zum Eilkredit für Selbständige

  • Der Eilkredit für Selbständige wird nicht von vielen Banken angeboten, deshalb ist die Auswahl in diesem Bereich relativ begrenzt und man muss länger suchen, um ein solches Angebot zu finden.
  • Möchte man in diesem Kreditbereich einen Vergleich durchführen, so bietet es sich an, einen Vergleich der Stiftung Warentest anzuschauen, der in der Zeitschrift und/oder auf der Webseite veröffentlicht wurde.
  • Benötigt man den Kreditbetrag maximal in 24 Stunden, dann sollte man eine Filialbank als Kreditgeber vorziehen, denn aufgrund der dort vorhandenen Bargeldhaltung kann die Summe sofort ausgezahlt werden.
  • Nicht ausschließlich eine Bank bietet den Eilkredit für Selbständige an, sondern auch verschiedene andere Kreditgeber wie größere Organisationen aus der jeweiligen Branche, in welcher der Kreditsuchende tätig ist.

Warnhinweise zum Eilkredit für Selbständige

  • Beim Eilkredit für Selbständige ist bezüglich der „Geschwindigkeit“ der Auszahlung zu beachten, dass eine Barauszahlung bei Direktbanken nur durch kostenpflichtige Kuriere möglich ist.
  • Bei Angeboten außerhalb des Bankenbereich ist Vorsicht geboten, da einige unseriöse Anbieter gerade den Tatbestand ausnutzen möchten, dass man dringend Kapital benötigt und einen Sofortkredit in Anspruch nehmen muss.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...