Ratgeber zum Sofortkredit für Arbeitslose

In der Regel hat man es als Arbeitsloser sehr schwer einen Kredit zu erhalten, weil die Banken fast immer ein festes Einkommen als Voraussetzung für einen Kredit haben möchten. Der Sofortkredit für Arbeitslose stellt daher eine Ausnahme dar.

Tipps zum Sofortkredit für Arbeitslose

  • Im Bereich Sofortkredit für Arbeitslose finden sich zwei grundsätzliche Varianten vor. Einerseits werden solche Kredite schufafrei, also ohne Schufa Auskunft vergeben, anderseits wird die Schufa von manchen Kreditgebern abgefragt.
  • Einen Vergleich im Bereich Sofortkredit für Arbeitslose findet man beispielsweise bei der Stiftung Warentest bzw. in der Sparte Finanztest. Dieser Vergleich sollte zum Finden günstiger Angebote genutzt werden.
  • Auf der Suche nach einem Schnellkredit für Arbeitslose sollte man sich genau informieren, in welchem Zeitraum die Kreditsumme effektiv ausgezahlt wird, denn sofort bedeutet nicht immer innerhalb eines Tages.
  • Üblicherweise werden Schnellkredite spätestens in 24 Stunden ausgezahlt. Die Entscheidung über die Kreditvergabe dauert zum Beispiel bei Online-Kreditgebern kaum mehr als einige Minuten.
  • Beim Sofortkredit für Arbeitslose ist eine kritische Auswahl im Bezug auf mögliche Kreditgeber ratsam, denn gerade in diesem Kreditsektor findet man verstärkt unseriöse und dubiose Angebote.
  • Möchte man einen Kredit außerhalb des Bankenbereichs aufnehmen, ist genau auf den Zinssatz zu achten. Dieser muss als Effektivzinssatz angegeben sein, und sich auf ein Jahr und nicht einen Monat beziehen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...