Ratgeber zu Stromanbietern in Bremen

In Bremen wohnen rund 550.000 Menschen und der Seehafen hier ist einer der wichtigsten in Deutschland. Grundversorger für die Menschen sind die Stadtwerke Bremen, die nicht nur konventionellen Strom liefern, sondern auch etwa 79 Gigawattstunden Ökostrom pro Jahr. Der Ökostrom wird mit Hilfe der Wasserkraft hergestellt. Ein Preisvergleich zeigt, dass der Ökostrom ebenfalls sehr günstig ist. Lokale Stromanbieter in Bremen sind unter anderem die Bremer Energiehaus-Genossenschaft AG oder die B2B energy GmbH. Bekannt sind zudem als überregionale Versorger E-WIE-EINFACH, Vattenfall, Yello Strom und eprimo.

Tipps zu Stromanbietern in Bremen

  • Ein Preisvergleich der Stromanbieter in Bremen zeigt, ob der momentane Vertrag wirklich so günstig ist und der Preis, den man selbst für den Strom bezahlt, so billig ist, wie angenommen oder wie seitens des Versorgers beworben.
  • Der Vergleich sollte nicht nur den tatsächlichen Preis für den Strom mit einbeziehen, sondern auch die Erfahrungen anderer Kunden, was beispielsweise die Zuverlässigkeit und die Erreichbarkeit des Versorgers angeht.
  • Der Vergleich der Stromanbieter in Bremen sollte auch auf die Zahlungsmodalitäten ausgeweitet werden. Hier ist es möglich, eine monatliche oder eine quartalsmäßige Abrechnung zu bekommen. Meist muss nach einem Wechsel in Vorkasse gegangen werden, wobei die Beträge die Kosten von einem Monat und bis zu einem Jahr betragen können.
  • Die Stromanbieter, die eine Vorkasse für bis zu einem Jahr verlangen, sind zwar meist günstiger, allerdings muss der Betrag auch erst einmal verfügbar sein, was nicht für jeden Menschen möglich ist.

Warnhinweise zu Stromanbietern in Bremen

  • Bei einer Erhöhung des Strompreises ist es in der Regel möglich, den Vertrag vor Ablauf der Jahresfrist zu kündigen und zwar mit der Frist von einem Monat. Dann sollte allerdings ein anderer Stromanbieter in Bremen schon gewählt worden sein, damit es nicht zu Versorgungslücken kommen kann.
  • Den Wechsel selbst kann auch der neue Versorger übernehmen, der dann die Kündigung beim alten Anbieter absendet und alle noch offenen Fragen zwischen beiden, beziehungsweise allen dreien, Vertragspartnern klärt.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...