So bekommen Sie einen Kleinkredit bei der Sparkasse

Viele Ratenkredite werden heute aus Kostengründen erst ab einem Mindestkreditbetrag von 3.000 oder 5.000 Euro vergeben, da ansonsten für die Bank der Aufwand in einem zu schlechtem Verhältnis zum Ertrag stehen würde. Es gibt jedoch auch Darlehen mit kleineren Kreditsummen, wie zum Beispiel den Kleinkredit bei der Sparkasse.

Tipps zum Kleinkredit bei der Sparkasse

  • Ein Kleinkredit wird heute von immer mehr Banken vergeben, da nicht wenige Verbraucher keine hohen Darlehenssummen benötigen, sondern bereits mit 500 Euro oder 1.000 Euro auskommen.
  • Der Zinssatz richtet sich beim Kleinkredit bei der Sparkasse meistens zum einen nach der Rückzahlungsdauer (Laufzeit des Darlehens) und zum anderen auch nach der gewünschten Kreditsumme.
  • Da es sich beim Kleinkredit bei der Sparkasse um einen Ratenkredit handelt, werden die Zinsen auf die Kreditsumme „aufgeschlagen“, sodass diese in den monatlichen Kreditraten enthalten sind.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich über den Kleinkredit bei der Sparkasse zu informieren, zum Beispiel die Erfahrungen von anderen Kreditnehmern in Foren lesen oder sich einen durchgeführten Test anzuschauen.

Warnhinweise zum Kleinkredit bei der Sparkasse

  • Da der Kleinkredit nicht nur bei der Sparkasse, sondern auch bei den anderen größeren Banken zu bekommen ist, sollte man die Konditionen der Anbieter genau vergleichen, vor allem den Effektivzinssatz.
  • Auch unseriöse Kreditgeber bieten Kleinkredite an. Diese Angebote erkennt man häufig daran, dass extrem „tolle“ Versprechungen gemacht werden, wie zum Beispiel „Kleinkredit ohne Gehalt, Schufa oder Sicherheiten“.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, durchschnittlich: 4,14 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...