Ratgeber zum Stromwechsel bei Umzug

Der Strom wird immer teurer. Jetzt können Kunden im Internet Forum von unabhängigen Energieportalen auch Erfahrungen über Anbieter austauschen und sich über Strompreise und Vertragsbedingungen informieren.

Tipps zum Stromwechsel

  • Ihre Energiekosten sind zu hoch? Dann sollten Sie über einen Vergleich günstiger Stromlieferanten nachdenken. Auch ein Umzug ist ein eine günstige Gelegenheit für den Stromwechsel.
  • Der Stromwechsel ist einfach und schnell erledigt. Er gewählte Versorger stellt Ihnen die Anträge auf Stromlieferungen per PDF oder Post zu und kümmert sich um alle Formalitäten, die den vorherigen Stromlieferanten betreffen.
  • Für den Wechsel benötigen Sie neben persönlichen Daten noch die Kundenummer des Altvertrages, die Nummer des Stromzählers und den aktuellen Zählerstand. Diese werden auf dem Antrag des neuen Stromlieferanten erfragt.
  • Zur Endabrechnung benötigt Ihr ehemaliger Versorger ebenfalls den Zählerstand. Meist können Sie diesen telefonisch oder per Vordruck durchgeben. Um die Abrechnung zu kontrollieren, sollten sie den Zählerstand auch für ihre Unterlagen festhalten.

Warnhinweise zum Stromwechsel

  • Um Probleme zu vermeiden, beachten Sie unbedingt die Kündigungsfristen Ihres Anbieters. Bei einer Erhöhung der Strompreise haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dies beträgt in der Regel 14 Tage. In dieser Zeit muss Ihre schriftliche Kündigung beim Versorger eingegangen sein.
  • Haben Sie selbst gekündigt um Fristen (Sonderkündigung oder Vertragsablauf) einzuhalten, dann teilen Sie dies Ihrem neuen Anbieter immer schriftlich mit. Dies können Sie meist auf dem Antragsformular oder über eine Kontaktpage tun. Dadurch vermeiden Sie Überschneidungen und Probleme in der Abwicklung der Formalitäten beim Stromwechsel.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...