Ratgeber Stromanbieter Dortmund

Dortmund gilt als wichtiges Zentrum für Industrie und Handel. Hinzu kommen die knapp 600.000 Menschen, die hier leben und als Stromabnehmer wichtig sind. Rund 87 Millionen Kilowattstunden werden von Privat und Gewerbe pro Jahr verbraucht. Wer da einen Anbieter finden will, der besonders günstig ist, sollte einen Vergleich aller Offerten vornehmen. Grundversorger in Dortmund ist die Dortmunder Energie und Wasser Versorgung, bei der etwa 360.000 Kunden einen Vertrag haben. Danben sind auch Geno Strom, SWE oder eprimo unter den Anbietern zu finden.

Tipps zu Stromanbietern in Dortmund

  • Wer in Dortmund Strom benötigt, muss nicht zwingend konventionellen Strom nutzen, auch verschiedene Ökko-Stromanbieter in Dortmund sind auf dem Markt. Darunter die Naturstrom AG oder Greenpeace energy.
  • Genutzt werden können nicht nur die lokalen Stromanbieter in Dortmund, sondern auch überregionale Versorger kommen in Frage. Diese bieten beispielsweise spezielle Angebote für Ökostrom.
  • Der Stromanbietervergleich in Dortmund zeigt, welcher Anbieter der günstigste ist und welcher besonders billig ist. Nicht vergessen werden darf die vertragliche Gestaltung, was Zahlungsbedingungen und –zeitpunkte angeht.
  • Wer Erfahrungen mit anderen Kunden austauschen möchte, kann sich natürlich im Bekanntenkreis umhören oder im Internet in diversen Foren stöbern.

Warnhinweise zu Stromanbietern in Dortmund

  • Häufig wird eine Zahlung per Vorkasse verlangt, für neue Kunden manchmal sogar ein Jahr im Voraus. Da kommt je nach Verbrauch eine ansehnliche Summe zusammen, daher muss eventuell ein anderer Anbieter gewählt werden.
  • Auch bei Vorkasse ist die Abrechnung verbrauchsgerecht, eventuell wird eine Rückzahlung am Ende des Jahres fällig.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...