Kleinkredit ohne Schufa – Tipps und Hinweise

In Deutschland gibt es zwei Voraussetzungen die ein Kreditsuchender in der Regel erfüllen muss, wenn er einen Kredit bekommen möchte. Neben einem Einkommen dürfen keine negativen Schufa-Einträge vorhanden sein. Der Kleinkredit ohne Schufa gibt aber auch Personen mit negativer Chance die Möglichkeit einen Kredit zu nutzen.

Tipps zum Kleinkredit ohne Schufa

  • Der Kleinkredit ohne Schufa wird praktisch gar nicht von Banken aus Deutschland vergeben, sondern fast ausnahmslos von ausländischen Banken, die häufig über einen Kreditvermittler am Markt tätig sind.
  • Der Kern des Kleinkredites ohne Schufa besteht dabei darin, dass der Kreditsuchende das Darlehen auch bei negativer Schufa bekommen kann, da der Kreditgeber erst gar keine Schufa-Anfrage durchführt.
  • Ob man den Kredit mit Schufa oder ohne Schufa im Sinne von negativen Merkmalen beantragt spielt demnach keine Rolle für den Kreditgeber. Allerdings sind dafür die möglichen Darlehenssummen sehr begrenzt.
  • Da der Kleinkredit schufafrei angeboten wird, verlangen die meisten Kreditgeber zumindest ein vorhandenes Einkommen. Sollte auch dieses fehlen, bekommt man das Darlehen höchstens noch bei zu stellenden Sicherheiten.

Warnhinweise zum Kleinkredit ohne Schufa

  • Die Darlehenssummen bewegen sich beim Kleinkredit ohne Schufa in den meisten Fällen bis zu maximal 5.000 Euro. Größere Finanzierungen sind mit diesem Darlehen also nicht realisierbar.
  • Alternativ zum Kleinkredit ohne Schufa der Banken bieten leider auch einige unseriöse Anbieter solche oder ähnliche Kredite an. Vor diesen unseriösen Anbietern gilt es unbedingt Abstand zu halten.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...