Ratgeber zu den Sparbuch-Zinsen

Ratgeber zu den Sparbuch-Zinsen

Das Sparbuch gilt einerseits als eine sehr sichere Form der Geldanlage, was vorrangig auch durch die bestehende Einlagensicherung gewährleistet wird. Andererseits sind die Sparbuch Zinsen als Ertrag für den Sparer im Vergleich zu vielen anderen Geldanlagen auf einem eher geringen Niveau. Das gilt insbesondere für ein so genanntes Normalsparbuch.

Tipps zu den Sparbuch-Zinsen

  • Beachten Sie die sehr geringen Zinsen beim normalen Sparbuch. Bei einem normalen Sparbuch (Normalsparbuch) sind die Sparbuch-Zinsen besonders gering. Dort bekommt der Sparer kaum mehr als einen Zinssatz von 0,50 Prozent. Daher sollte ein Normalsparbuch auch nur dann genutzt werden, wenn man entweder öfter kleinere Ein- und Auszahlung vornehmen möchte, oder das Sparbuch als Taschengeldkonto für Kinder dienen soll.
  • Aktuell sind die Sparbuchzinsen auf einem sehr niedrigen Niveau. Ein Blick auf die Zinsentwicklung verrät, dass sich gerade die Sparbuch-Zinsen auf einem recht niedrigen Niveau bewegen. Vor allem aufgrund des niedrigen EZB-Leitzinssatzes bekommen Anleger, selbst bei Sondersparformen, nur noch selten einen Zinssatz von mehr als zwei Prozent, wenn nicht sehr lange Laufzeiten bei der jeweiligen Anlage gewählt werden.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit einen Zinsvergleich durchzuführen. Auch im Sparbuchbereich ist der Vergleich der Anbieter sinnvoll. Sie sollten hier darauf achten, dass die verschiedenen Banken vom Namen her oftmals ganz unterschiedliche Sparprodukte anbieten, sodass ein Zinsvergleich nicht immer ganz einfach ist. Am besten orientieren sich an der jeweiligen Laufzeit und an der Produktbeschreibung des Anbieters, um die Angebote vergleichbar zu machen.
  • Nutzen Sie die angebotenen Sondersparformen für höhere Erträge. Wenn Sie sich grundsätzlich für das Sparbuch als Geldanlage entschieden haben, dann sollten Sie zumindest kein Normalsparbuch wählen. Alternativ gibt es nämlich diverse Sondersparformen wie Sparzertifikate, Prämiensparen oder Zuwachssparen. Dort bekommen Sie dann wenigstens statt einem Zinssatz von nur 0,5 Prozent durchaus mehr als zwei Prozent an Sparbuch Zinsen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 3,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...