Hohe Rendite sicher erzielen

Eine hohe Rendite ist bei Geldanlagen immer mit einem entsprechend hohen Risiko verbunden, eine absolut sichere Geldanlage wird immer durch eine geringere Maximalrendite bezahlt.

Tipps für eine hohe Rendite

  • Wenn ein Unternehmens erstmals an die Börse geht, besteht eine gute Chance auf eine hohe Rendite mit den neuen Aktien. Wenig Risiko besteht, wenn die Firma bereits in einer anderen Rechtsform gut auf dem Markt eingeführt ist.
  • Ohne Risiko sind Bundesschatzbriefe sowie Festgeld, allerdings ist die Rendite dieser beiden Anlageformen nur im Vergleich mit anderen sicheren Geldanlagen hoch.
  • Einige große Unternehmen haben 2010 Schuldverschreibungen mit einer hohen Rendite ausgegeben. Diese sind als Anlage geeignet, wenn das Geld für einen längeren Zeitraum angelegt werden soll.
  • Die Beteiligung an einem Fonds erhöht die Chance auf eine gute Rendite und senkt zugleich das Verlustrisiko. Aus der bisherigen Fondsentwicklung lässt sich eine Empfehlung für einen konkreten Fonds ableiten, eine Gewähr für die zukünftige Wertentwicklung bietet sie nicht.

Hinweise zu einer hohen Rendite

  • Anlagen in einer Fremdwährung versprechen sehr oft eine hohe Rendite. Zu beachten ist jedoch, dass diese durch das Wechselkursrisiko deutlich vermindert werden kann.
  • Besonders ausländische Banken werben häufig mit einer sehr hohen Rendite. In vielen Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) bestehen jedoch keine oder nur sehr geringe Vorschriften zur Einlagensicherung, so dass bei einer Insolvenz der Bank die Anlage nicht gesichert ist.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...