Ratgeber zur Kfz Zweitwagenversicherung

Ratgeber zur Kfz Zweitwagenversicherung

Gegenwärtig legen viele Arbeitgeber großen Wert auf Flexibilität und Mobilität. Hinzu kommt, dass oft beide Lebenspartner berufstätig sind. Wird der Nachwuchs auch noch volljährig und erwirbt den Führerschein, kommt man nur schwer um einen Zweitwagen herum. Eine günstige Kfz Zweitwagenversicherung abzuschließen, kann schnell zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen werden.

Tipps zur günstigen Kfz Zweitwagenversicherung

  • Ein Vergleich der Autoversicherungen lohnt sich. Sagen Sie nicht bei der erstbesten Autoversicherung zu, sondern informieren Sie sich auch über die Konditionen und Beiträge für Zweitwagen anderer Versicherer. Oft unterscheiden sich Leistungen und Preise der Zweitwagenregelung. Deshalb sollten Sie auch einen Wechsel nach einem Versicherungsvergleich in Erwägung ziehen.
  • Eine Zweitwagenversicherung lohnt sich für Fahranfänger. Da Führerscheinneulinge beim Abschluss einer Versicherung hohe Beiträge zahlen müssen, lassen viele ihren Erstwagen als Zweitwagen ihrer Eltern versichern. Die Haftpflicht läuft dann zu günstigeren Beiträgen über die Eltern, allerdings sind Heranwachsenden mitversichert. Dessen ungeachtet gilt bei vielen Zweitwagenregelungen ein Mindestalter von 23.
  • Wenn Sie bei ihrer Stammversicherung bleiben möchten, überprüfen Sie mögliche Rabatte. Viele Versicherer ermöglichen es, den Zweitwagen in die Schadenfreiheitsklasse 2 zu 85 Prozent einzustufen. Manche bieten an, das zweite Auto in dieselbe Schadenfreiheitsklasse wie den Erstwagen einzuordnen. Oft werden solch rentablen Angebote für eine günstige Kfz Zweitwagenversicherung erst auf Anfrage präsentiert.
  • Zwei Fahrzeuge, zwei Versicherungen. Ist die Versicherung für Ihren Zweitwagen signifikant teurer als beim Erstwagen, können Sie auch nur Ihr Zweitfahrzeug bei einer anderen Autoversicherung anmelden. Zwar haben Sie die beiden Autos bei verschiedenen Versicherern, können aber aufgrund unterschiedlicher Zweitwagenregelungen Geld sparen. Dazu können Sie im Internet kostenfrei einen Versicherungsvergleich anfordern.
  • Ein Schaden, ein Beitrag. Wenn Sie das Fahrzeug Ihres Nachwuchses als Zweitwagen versichern, brauchen Sie auch keine Angst haben, dass beim Schadensfall auch der Beitrag des Erstwagens hochgestuft wird. Auch wenn Sie beide Fahrzeuge bei einer Autoversicherung gemeldet haben, sind die Verträge und Policen voneinander unabhängig.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...