Ratgeber zur Krankenversicherungspflicht für Studenten

Ratgeber zur Krankenversicherungspflicht für Studenten

Generell gibt es hierzulande die Pflicht, sich gesetzlich oder privat krankenversichern zu lassen. Mitunter kann man sich in Ausnahmen jedoch von dieser Pflicht befreien lassen, was unter anderem auch bei der Krankenversicherungspflicht für Studenten von Bedeutung sein kann.

Tipps zur Krankenversicherungspflicht für Studenten

  • Als Student haben Sie ein generelles Wahlrecht zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung. Bei der Wahl sollten Sie zum einen die Kostenfaktoren berücksichtigen, als ob der Beitrag in der GKV oder in der PKV höher ist, und natürlich auch die möglichen Leistungen mit einbeziehen.
  • Viele Studenten können sich noch im Zuge der Familienversicherung kostenlos über die Eltern versichern lassen. Das ist allerdings nur für Studenten und Studentinnen bis zu deren 25. Lebensjahr möglich und auch nur dann, wenn ein Einkommen, zum Beispiel aus einem Nebenjob, monatlich nicht über 350 Euro bzw. über 400 Euro (als Minijob) liegt.
  • Studenten, die älter als 30 Jahre sind, haben keinen Anspruch mehr auf eine gesetzlich studentische Krankenversicherung, die es zu einem besonders günstigen Beitrag gibt. Daher ist in diesem Fall oftmals die private Krankenversicherung die günstigere Variante, jedoch sollten Sie sich stets im Einzelfall informieren und vergleichen.
  • Es gibt die Möglichkeit, dass Sie als Student eine Befreiung von der Krankenversicherungspflicht für Studenten erhalten. Diese Befreiung muss für die gesamte Studiendauer gelten und zudem spätestens drei Monate nach einer bereits erfolgten Einschreibung vorgelegt werden.

Warnhinweise zur Krankenversicherungspflicht für Studenten

  • Sie sollten sich nicht allzu schnell von scheinbar sehr günstigen Angeboten der privaten Krankenversicherer beeindrucken lassen. Zwar sind Studenten hier eine durchaus gefragte „Kundengruppe“, allerdings sollten Sie dennoch stets im Detail vergleichen, unter welchen Bedingungen eine private Krankenversicherung günstiger als die GKV ist.
  • Können Sie als Student noch die Familienversicherung nutzen und kommen dadurch der Krankenversicherungspflicht für Studenten nach, so haben sie dennoch das Recht, sich für die private Krankenversicherung zu entscheiden. Sinnvoll ist das aber nur dann, wenn Sie einen sehr hohen Leistungsanspruch haben und Geld eher zweitrangig ist.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...