Ratgeber zum Girokonto ohne Schufa

Wer in die Schuldenfalle geraten ist, den Dispositionskredit (kurz=Dispo) überzogen oder bereits ausgereizt hat, sowie diesbezügliche negative Schufa-Einträge verbuchen musste, für den ist es in der Regel äußerst schwierig bis kaum mehr möglich, ein Girokonto zu eröffnen. Doch wie kann man trotzdem ein Girokonto ohne Schufa eröffnen?

Tipps zum Girokonto ohne Schufaprüfung eröffnen

  • Viele Kreditinstitute gewähren ihren Kunden jedoch Girokonten auf Guthabenbasis, dh. ohne Einräumung eines Dispos. Bei einer Kreditanfrage finden Schufa-Auskünfte diesbezüglich in der Regel keine Berücksichtigung.
  • Aufgrund des Kontrahierungszwangs sind die Banken einiger Bundesländer verpflichtet entsprechende Girokonten zu gewähren. Es besteht hier eine rechtliche Handhabe auf die Eröffnung eines Girokontos ohne Schufaabfrage.
  • Besonders Internet- und Direktbanken haben sich auf das Girokonto ohne Schufaprüfung spezialisiert. Vergleiche vor der Kontoeröffnung sollten hier jedoch unbedingt erfolgen, da es immense Unterschiede hinsichtlich der Konditionen gibt.
  • Im Rahmen der europäischen Einigung, können Girokonten ohne Schufaabfrage mittlerweile nicht mehr nur in Deutschland, sondern jetzt auch in jedem anderen EU-Mitgliedsstaat, wie beispielsweise in Österreich, eröffnet werden.
  • Bei den Girokonten ohne Schufa bzw. ohne Schufaprüfung wird oftmals die persönliche Not des Einzelnen ausgeschlachtet, Hier fallen nicht selten hohe Kontoführungsgebühren an
  • Bei einer Kontopfändung kündigt das beauftragte Kreditinstitut das Girokonto meist umgehend.
  • Viele Kreditinstitute in Österreich erwarten vor Girokonto-Eröffnung ohne Schufa eine persönliche Vorstellung, sowie eine Geldanlage.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...