Rente beantragen zum richtigen Zeitpunkt

Das gesetzliche Rentenalter liegt derzeit in Deutschland bei 65 Jahren, wird aber Schritt für Schritt auf ein Renteneintrittsalter von zukünftig 67 Jahren erhöht. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf einem hohen Niveau, denn die Franzosen können beispielsweise bereits mit 60 Jahren in Rente gehen.

Tipps zum Rente beantragen

  • Auch wenn das Renteneintrittsalter hierzulande bei 65 Jahren liegt, so gibt es dennoch Möglichkeiten, schon zuvor die Rente zu beantragen. Frühestens ist dieses allerdings mit 60 Jahren möglich.
  • Es ist beispielsweise möglich, wegen Krankheit in Frührente zu gehen. Hier gilt dann noch nicht einmal das Mindestalter von 60 Jahren, sondern man kann aus gesundheitlichen Gründen schon früher in Rente gehen.
  • Die Frage danach, wo man die reguläre Altersrente mit derzeit 65 Jahren beantragen kann, lässt sich recht einfach beantworten, nämlich beim zuständigen Rententräger, von dem man auch das benötigte Formular erhält.
  • Wann und ab welchem Alter man die Rente tatsächlich beantragen möchte, ist auch eine finanzielle Frage. Denn mit jedem Monat, den man die Rente vor Beginn des 65. Lebensjahres nutzen möchte, ist mit Rentenabschlägen zu rechnen.

Warnhinweise zum Rente beantragen

  • Möchte man Rente beantragen, bevor das 65. Lebensjahr vollendet wurde ist zu beachten, dass ein Abschlag von 0,30 Prozent von der „Normalrente“ für jeden Monat berechnet wird, den man früher als mit 65 Jahren in Rente geht.
  • Man kann selbstverständlich auch noch länger als bis zum 65. Lebensjahr arbeiten. In diesem Fall gibt es dann zukünftig pro Monat einen bestimmten Rentenzuschlag, man kann so also seine Rente erhöhen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...