Wie sie einen Kleinkredit aufnehmen

In vielen Fällen möchten Kunden einen Kredit aufnehmen, dessen Summe nicht über 2.000 liegt. Oftmals finden sich jedoch nur schwer solche Angebote, da viele Banken Ratenkredite erst ab einer Darlehenssumme von 3.000 oder 5.000 Euro vergeben. Einen Kleinkredit aufnehmen – das ist daher in der Regel die beste Alternative.

Tipps zum Kleinkredit aufnehmen

  • Von einem Kleinkredit spricht man in der Regel dann, wenn man bereits ab einer Summe von rund 500 Euro ein Darlehen aufnehmen kann. Nach „oben“ begrenzt sind die Kleinkredite meistens bis zu einer Kreditsumme von 50.000 Euro.
  • Da es mittlerweile auch in Deutschland diverse Banken gibt, welche einen Kleinkredit anbieten, sollte man vor dem Kleinkredit aufnehmen zunächst einen Vergleich durchführen, um so die günstigste Bank zu finden.
  • Wer sich nicht mit einem reinen Zahlenvergleich zufrieden geben möchte, der hat zudem noch die Möglichkeit, sich einen Test anzusehen, den die Stiftung Warentest auch zum Thema Kleinkredite und Kleinkredit aufnehmen durchgeführt hat.
  • Schaut man sich die verschiedenen Anbieter von Kleinkrediten an stellt man fest, dass vor allen Dingen die Direktbanken oftmals sehr gute Konditionen vorweisen können.

Warnhinweise zum Kleinkredit aufnehmen

  • Möchte man einen Kleinkredit aufnehmen und dafür nicht in die Bankfiliale gehen, so kann man diverse Angebote im Internet nutzen, denn viele Banken bieten solche Darlehen bereits online an.
  • Bezüglich des Zinssatzes ist es auch bei Kleinkrediten so, dass die Höhe der Zinsen häufig von der Darlehenssumme und auch von der gewählten Laufzeit abhängig ist. Auch diesen Aspekt sollte man beim Vergleich berücksichtigen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...