Tipps und Rat zum Darlehen mit Hypothek

Im Finanzierungsbereich wird oftmals von einem Hypothekendarlehen gesprochen, wenn es darum geht, welchen Kredit man nutzen kann, wenn man eine Finanzierung für den Kauf einer Immobilie benötigt. Was aber verbirgt sich genau zwischen einem Darlehen mit Hypothek?

Tipps zum Darlehen mit Hypothek

  • Beim Darlehen mit Hypothek handelt es sich um einen besonderen Kredit, der stets im Zusammenhang mit der Finanzierung des Kaufs von Immobilien in Anspruch genommen wird.
  • Im Vergleich zu anderen Darlehnsarten bestehen die Unterschiede der Darlehen mit Hypothek vor allem in den sehr günstigen Zinsen und in der sehr langen Laufzeit, die bis zu 30 Jahre betragen kann.
  • Zur näheren Erklärung bezüglich der Hypothek ist festzuhalten, dass diese ein Grundpfandrecht darstellt, jedoch heute eher selten verwendet wird. Viel öfter wird die Grundschuld genutzt.
  • Der Unterschied zwischen einer Hypothek und einer Grundschuld besteht in der Gebundenheit zur bestehenden Forderung. Diese ist bei der Hypothek sehr groß, bei der Grundschuld etwas „lockerer“ zu sehen.

Warnhinweise zum Darlehen mit Hypothek

  • Beim Vergleich der Angebote sollte man unbedingt beachten, dass ein Darlehen mit Hypothek nicht nur von Hausbanken angeboten wird, sondern auch von Realkreditinstituten und der KfW-Bank.
  • Manche Banken nehmen gerne höhere Sicherheiten als erforderlich herein. Besonders bei der Grundschuld sollte man darauf achten, dass keine Übersicherung stattfindet, die nicht zulässig ist.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 2,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...