Tipps zum Guthaben Konto eröffnen

Im Bankenbereich gibt es grundsätzlich zwei Arten von Girokonten. Neben dem „normalen“ Girokonto, auf dem man auf Wunsch auch einen Dispokredit zur Verfügung gestellt bekommen kann, wird ebenso das Guthaben Konto angeboten, bei dem keine Überziehungen zulässig sind.

Tipps zum Guthaben Konto eröffnen

  • Es gibt zwei wesentliche Gründe bzw. Kundengruppen, für die das eröffnen eines Guthaben Kontos eine Möglichkeit darstellt, mit dem Girokonto am Zahlungsverkehr teilzunehmen.
  • Wie eröffnen Banken ein Guthaben Konto? Im Grunde genauso, wie ein „voll funktionsfähiges“ Girokonto, nämlich per Antrag über die Webseite, also online, oder in der Geschäftsstelle.
  • Für Minderjährige ist das Guthaben Konto eine Möglichkeit, wie bereits im Kindesalter der Umgang mit Geld erlernt werden kann, denn Überziehungen sind nicht möglich und somit besteht kein finanzielles Risiko.
  • Die häufigste Nutzungsart des Guthabenkontos ist, wenn der Kunde eine negative Schufa hat. Dann bietet das Konto auf Guthabenbasis die Möglichkeit, dennoch ein Girokonto nutzen zu können.

Warnhinweise zum Guthaben Konto

  • Ein Guthaben Konto wird von vielen Banken nicht aktiv angeboten, weil die Ertragsaussichten für die Bank sehr gering sind. Daher muss man oft mehrmals nachfragen, um das Konto zu erhalten.
  • Das Konto auf Guthabenbasis kann jede Bank eröffnen. Einwände bezüglich mangelnder Bonität sollte man nicht gelten lassen, denn für die Bank besteht kein Risiko beim Guthabenkonto.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...