Girokonto Kündigen – Was sollte man beachten?

Beim Wechsel des Girokontos zu einer anderen Bank, ist es wichtig, dass das bisherige Girokonto gekündigt wird. Schließlich möchten Sie sicherlich nicht für ein nicht genutztes Konto weiterhin Gebühren bezahlen. Die Kündigung eines Girokontos ist im Allgemeinen als unbürokratisch zu bezeichnen. Eine entsprechende Vorlage für ein solches Schreiben finden Sie beim betreffenden Kreditinstitut.

Tipps zum Girokonto kündigen

  • Auf die Einhaltung einer Frist müssen Sie bei der Kündigung Ihres Girokontos nicht achten. Wichtig ist jedoch, dass das Formular schriftlich eingereicht und bestätigt wird.
  • Generell müssen Sie bei einer Kündigung des Girokontos entsprechend zugehörige EC-Karten an die jeweilige Bank zurückgeben. Diese sollten jedoch vorab von Ihnen entwertet werden, sodass keine Sorge vor Missbrauch durch Unbefugte gehegt werden muss.
  • Tipp 3: Seien Sie sich im Klaren, dass Sie nach der Kündigung des Girokontos keine Zahlungen mehr von diesem Konto vornehmen können. Dies gilt vor allem für wiederkehrende Daueraufträge oder Lastschriften.
    Somit sollten Sie in jedem Fall die endgültige Kündigung des Girokontos erst dann vornehmen, wenn keinerlei Kontobewegungen mehr vorhanden sind.

  • Vorlagen und Muster für Kündigungen für Girokonten finden Sie online. Das Verwenden einer solchen Vorlage hilft Ihnen beim korrekten Ausfüllen der Kündigung.

Warnhinweise zum Girokonto kündigen

  • Zwar ist die Kündigung eines Girokontos generell kostenfrei, dennoch sollten Sie auf versteckte Zusatz- und Folgekosten achten. Das Überweisen des Restguthabens vom alten Girokonto auf ein neues Konto kann beispielsweise mit Gebühren behaftet sein. Aus diesem Grund sollten Sie sich über entsprechende Zusatzkosten vor der Kündigung des Girokontos informieren.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...