Ratgeber zum ADAC Mitfahrclub

Ratgeber zum ADAC Mitfahrclub

Hohe Spritpreise und ein steigendes Umweltbewusstsein, veranlassen immer mehr Bürger, sich in Fahrgemeinschaften zu organisieren. Viele Onlineportale bieten Mitfahrzentralen an, in welchen Sie sich entweder nach Mitfahrern oder Mitfahrgelegenheiten suchen können. Auch der ADAC stellt eine solche Offerte kostenlos zur Verfügung. Beim ADAC Mitfahrclub können Sie in eine Suchmaske die gewünschte Route und den Zeitpunkt eingeben, um die Suche nach Mitfahrgelegenheiten effizient zu gestalten.

Tipps zum ADAC Mitfahrclub

  • Online aufrufen. Wenn Sie auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit sind, rufen Sie die den ADAC Mitfahrclub unter mitfahrclub.adac.de auf. Dort erscheint eine Suchmaske, in welcher Sie die gewünschten Daten für die Fahrt eingeben müssen. Schnell und in wenigen Schritten werden schließlich die verschiedenen Angebote der Mitfahrgelegenheiten angezeigt, die Ihrer Route entsprechen und das sogar im Ausland.
  • Meist genügt eine SMS. Haben Sie die optimale Mitfahrgelegenheit gefunden, müssen Sie nun den Fahrer kontaktieren. Meistens wird eine Mobilfunknummer hinterlassen, auf welcher Sie den Fahrer erreichen können. Oft sind diese auf längeren Strecken unterwegs, weshalb es auch möglich ist, kurzfristig eine Mitfahrgelegenheit zu buchen. Einfach anrufen oder eine SMS schicken, einen Treffpunkt ausmachen, pünktlich am ausgemachten Ort erscheinen und schon kann’s losgehen. Potenzielle Treffpunkte sind U-Bahnstationen oder in unmittelbarer Nähe einer Autobahnauffahrt.
  • Auch Fahrer können suchen. Der ADAC Mitfahrclub bietet auch die Option, selbst nach Mitfahrern zu suchen. So können Sie, wenn Sie kurzfristig eine Fahrt anstreben, sich noch schnell ein paar Mitfahrer ins Auto holen und sich somit Spritkosten zu sparen. Allerdings sollten Sie nicht zu viel verlangen, schließlich soll die Fahrt für alle angenehm verlaufen und jeder soll als Gewinner aus dem kleinen Geschäft hervorgehen. In der Regel werden fünf Euro pro 100 Kilometer verlangt.
  • Anmelden lohnt. Beim ADAC Mitfahrclub kann sich jeder, auch wenn Sie kein ADAC Mitglied sind, auf der ADAC Mitfahrzentrale anmelden. Die Registrierung ist kostenfrei und Sie haben die Möglichkeit eine Art Profil zu erstellen, was für die Mitfahrer durchaus ansprechend ist, da Sie einen routinierten Eindruck machen. Außerdem können Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft angeben, was den Mitfahrern ein zusätzlich sicheres Gefühl gibt – mindestens ein Anruf rückt in greifbare Nähe.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 3,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...