Ratgeber zu Mönchspfeffer bei Kinderwunsch

Ratgeber zu Mönchspfeffer bei Kinderwunsch

Die Einnahme von Mönchspfeffer bei Kinderwunsch ist ein altes Hausmütterchen Rezept, welches durchaus seine Wirkung zeigen kann. Es wird u.a. zur Zyklusregulierung in der Frauenheilkunde eingesetzt. Falls es bei Ihnen nicht zu der gewünschten Schwangerschaft kommt, dann können Sie das pflanzliche Arzneimittel in vielen Apotheken erhalten. Hier einige Tipps.

Tipps zu Mönchspfeffer bei Kinderwunsch

  • Gleichen Sie durch Mönchspfeffer Stress aus. Mönchspfeffer unterstützt eine Schwangerschaft, indem es die Produktion des Gelbkörperhormons anregt. Da es auch noch die Prolaktinwerte senkt, hilft es besonders Frauen, die hohem Stress ausgesetzt sind und deswegen nicht so leicht schwanger werden können. Trotz großem Kinderwunsch gilt: Vermeiden Sie Stress!
  • Regulieren Sie Ihren Zyklus. Mönchspfeffer ist bei Kinderwunsch besonders gut, da Sie damit Ihren Zyklus regulieren können. Um ein hormonelles Gleichgewicht herzustellen, ist Mönchspfeffer sehr empfehlenswert. Viele Frauen haben einen Zyklus, der kürzer als 28 Tage ist. Mit Hilfe des Mönchspfeffers können Sie einen unregelmäßigen Zyklus wieder ausgleichen.
  • Besorgen Sie sich den Mönchspfeffer in der Apotheke. Um sich noch einmal abzusichern, können Sie mit Ihrem Frauenarzt vor Einnahme des Mönchspfeffers Rücksprache halten. Ansonsten werden Sie die Mitarbeiter einer Apotheke auch gut beraten. 100 Tabletten kosten in der Regel zwischen 7 und 15 Euro. Sie können das Arzneimittel allerdings auch als Tee zu sich nehmen.
  • Achten Sie auf die Nebenwirkungen. Auch wenn Nebenwirkungen bei Mönchspfeffer eher selten vorkommen, können folgende Erscheinungen in Verbindung mit der Einnahme des pflanzlichen Arzneimittels stehen: Hautausschlag, Übelkeit, Durchfall, Magenbeschwerden, Unlust beim Sex, psychische Beschwerden.
  • Vermindern Sie Ihre Regelschmerzen. Mönchspfeffer wird nicht nur bei Kinderwunsch eingenommen. Auch bei Regelbeschwerden ist die Pflanze ein beliebtes Arzneimittel. Aber auch zur Unterstützung beim Abstillen oder bei Beschwerden in den Wechseljahren kann Mönchspfeffer als Milderung herangezogen werden.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...