Schufalose Kreditkarte als Alternative

Eine schufalose Kreditkarte wird auch als Kreditkarte ohne Schufa oder Kreditkarte schufafrei bezeichnet und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man die Kreditkarte auch dann bekommen kann, wenn man eine negative Schufa hat.

Tipps zur schufalosen Kreditkarte

  • Die schufalose Kreditkarte wird von den Banken nicht unter diesem Namen angeboten, sondern unter dem Namen Prepaid Kreditkarte. Daher sollte man nach dieser Karte fragen, wenn man sie nutzen möchte.
  • Wenn man einen negativen Schufaeintrag besitzt, kann man dennoch alle nützlichen Funktionen einer Kreditkarte nutzen, nur ein Kreditrahmen wird nicht zur Verfügung gestellt.
  • Da die schlechte Schufa keine Auswirkung auf die Vergabe einer Prepaid Kreditkarte als schufalose Kreditkarte hat, sollte man gegenüber der Bank ruhig „offensiv“ auftreten, wenn es Probleme geben sollte.
  • Sollte sich die Hausbank weigern eine Prepaid Kreditkarte zu vergeben, weil negative Schufamerkmale vorhanden sind, kann man diese Kreditkarte auch noch bei anderen Unternehmen beantragen.
  • Man sollte beachten, dass die schufalose Kreditkarte keineswegs schlechtere Konditionen aufweisen muss, wie zum Beispiel eine höhere Jahresgebühr oder höhere Gebühren für Auslandsverfügungen.
  • Ein Vergleich ist auch bei der Prepaid Kreditkarte sehr wichtig, denn von einer Jahresgebühr zwischen 10 und 40 Euro bis hin zur kostenlosen Kreditkarte wird in diesem Bereich fast jede Kondition angeboten.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...