Beachten Sie dies bei einer Aloe Vera Pflanze

Die Aloe Pflanze ist ein Liliengewächs, das ursprünglich aus Südamerika stammt. Sie hat über 300 Unterarten, die in vielen Regionen der Erde wachsen. Leider besitzen nicht alle Aloe Arten heilsame Wirkstoffe. Die Aloe wird in Deutschland auch “nur”als Gartenpflanze angeboten.

Tipps zur Aloe Vera Pflanze

  • In Mitteleuropa wurden bisher vier Aloe Arten kultiviert. Die „Aloe Barbadensis“ und die „Aloe Ferox (Vera)“ enthalten (im Saft der Blätter) die heilenden Wirkstoffe für verletzte Haut. Die Sorten „Aloe Wickesii“ und „Aloe Striata“ sind nur dekorative Gartenpflanzen.
  • Wenn Sie eine Aloe Vera Pflanze kaufen, sollten diese eine Mindesthöhe von 30 cm haben und kräftige, fleischige Blätter haben. Der Preis für Jungpflanzen liegt – je nach Anbieter – zwischen 10€ und 30€. Am besten kaufen Sie beim Gartenfachhandel, dort werden Sie ausführlich beraten.
  • Da die Aloe kaum Ansprüche an Pflege und Standort stellt, kommen auch Anfänger gut mit ihr klar. Sie benötigt einen hellen, warmen Platz ohne volle Sonne und überwintert kühl ca. 5°C). Die Pflanze wird im Sommer maximal 1x pro Woche gegossen, im Winter weniger. Vermeiden Sie unbedingt Staunässe.
  • Die Anwendung d ist einfach. Zur ersten Hilfe bei Verbrennungen ( z.B. Sonnenbrand ) oder Hautverletzungen schneiden Sie nur ein Blatt der Aloe Vera Pflanze ab und streichen den austretenden Saft auf die Wunde.

Hinweise zur Aloe Vera Pflanze

  • Die Aloe Vera Pflanze kann bis zu einem Meter hoch werden. Bitte unbedingte Vorsicht vor den sägezahnartigen Blätträndern, die schwere Verletzungen verursachen können!

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...