Ratgeber zum Barkredit ohne Schufa

Der Barkredit ohne Schufa ist für Verbraucher eine Lösung, und mitunter sogar die einzige Alternative ein Darlehen zu bekommen, wenn man einen oder mehrere negative Einträge in der Schufa besitzt. Was zu beachten ist, zeigen die folgenden Tipps und Hinweise.

Tipps zum Barkredit ohne Schufa

  • Der Barkredit ohne Schufa wird fast ausschließlich von Banken im Ausland vergeben, weshalb man sich als Kreditsuchender auf diese ausländischen Banken bei einem Vergleich beschränken kann.
  • Meistens bedeutet das Darlehen schufafrei zu erhalten, dass der neue Kredit nicht der Schufa gemeldet wird. Da das aber nicht immer so ist, sollte man den Kreditgeber nach dessen Vorgehensweise fragen.
  • Der Barkredit ohne Schufa eignet sich nicht nur für Verbraucher mit einer negativen Schufa, sondern auch für Arbeitslose und für Selbständige, da viele deutsche Banken gegenüber dieser Kundengruppe seltener Kredite vergeben.
  • Den Kredit ohne Auskunft zu erhalten bedeutet nicht immer, dass man keinen Einkommensnachweis vorlegen muss. Man sollte nicht davon ausgehen, den Kredit mit schlechter Schufa und ohne Einkommen zu erhalten.

Warnhinweise zum Barkredit ohne Schufa

  • Möchte man beim Barkredit ohne Schufa-Auskunft Währungsrisiken vermeiden, so sollte man darauf achten, dass die ausländische Bank als Kreditgeber im Euroraum ansässig ist.
  • In der Sparte Barkredit ohne Schufa gibt es einige unseriöse Offerten, die beispielsweise lauten „Barkredit bis 100.000 Euro ohne Schufa und Einkommen“. Vorsicht vor so oder ähnlich lautenden Angeboten!

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...