Thule Dachfahrradträger Kauftipps und Erfahrungsberichte

Viele Menschen nehmen ihr Fahrrad gerne überall mit hin, vor allen Dingen auf einer Urlaubsreise oder auf einem Wochenendausflug. Eine sehr gute Transport- und Befestigungsmöglichkeit am Fahrzeug bieten die Thule Dachfahrradträger, die in verschiedenen Varianten angeboten werden.

Tipps zum Thule Dachfahrradträger

  • Die Thule Dachfahrradträger können auf zwei verschiedene Arten das Fahrrad am Fahrzeug transportieren, nämlich zum einen als Dachträger auf dem Dach und zum anderen als an der Anhängerkupplung befestigte Träger.
  • Die Befestigung des Trägers an der AHK (Anhängerkupplung) wird oftmals bevorzugt, da die Fahrräder erstens das Fahrzeug nicht so deutlich „erhöhen“ und zweitens weniger Windfang vorhanden ist.
  • In einem Test von diversen Befestigungssystemen für Fahrräder an Fahrzeugen, der bereits von der Stiftung Warentest durchgeführt wurde, schnitten die Thule Dachfahrradträger positiv ab.
  • Die Thule Dachfahrradträger werden im Grunde für jeden Fahrzeugtyp passend angeboten. Daher kann man aus vielen Modell-Varianten wählen, zum Beispiel den Modellen 908, 920 und 944 für die AHK sowie dem Modell 591 als Dachträger.

Warnhinweise zum Thule Dachfahrradträger

  • Auch wenn die Thule Dachfahrradträger von sehr guter Qualität sind, so muss natürlich dennoch auf eine korrekte Befestigung geachtet werden, damit die Fahrräder sicher transportiert werden können.
  • Ob man sich für die Variante des Dachträgers oder für die Befestigung des Trägers am Heck des Fahrzeuges entscheidet, sollte man auch von der Anzahl der zu transportierenden Fahrräder abhängig machen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...