Richtige Behandlung von Baby Akne

Wenn ein Baby geboren wird, beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die gesamte Familie. Alle Familienmitglieder müssen sich auf die neue Situation einstellen – auch das Neugeborene, das in den ersten Lebenswochen eine Hormonumstellung erlebt.

Tipps zur Baby Akne

  • Eine Baby Akne (auch: Neugeborenenakne) ist eine meist harmlose Störung im kindlichen Hormonhaushalt. Die Symptome sind kleine Pusteln und Pickelchen im Gesicht. Bei einer Rötung/Pickelchen am Po wird von einer so genannten Windeldermatitis gesprochen.
  • Die Baby Akne benötigt keine besondere Behandlung, solange die Pickelchen sich nicht entzünden. Sie verschwindet meist im zweiten oder dritten Lebensmonat von selbst. Der wunde Po kann mit einer Salbe oder Babycreme und Puder behandelt werden.
  • Achten Sie besonders darauf, dass die Baby Akne nicht verstärkt wird. Fassen Sie nicht in das Gesicht des Babys und achten darauf, dass sich das Kind nicht unbewusst kratzt. Dadurch können Entzündungen entstehen. Reinigen Sie die Haut Ihres Babys nur mit warmem Wasser und benutzen ausschließlich Babypflegeprodukte ohne Konservierungsstoffe und Parfüm.
  • Tipp4: Die zarte Babyhaut reagiert sehr deutlich auf Umwelteinflüsse und muss deshalb immer vor Sonne, Wind, Regen oder Kälte geschützt werden.

    Hinweise zur Baby Akne

    • Eine hartnäckige Baby Akne, die sich auf den ganzen Körper ausbreitet und nässt, kann ein Hinweis auf eine Neurodermitis oder Allergie sein. Lassen Sie die Hautrötungen und Pickelchen deshalb vom Kinderarzt abklären, um bei einer krankhaften Veränderung rechtzeitig eine Behandlung zu beginnen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...