Anwendungshinweise zum Duac Akne Gel

Eine leichte Akne kann häufig mit guter Aknekosmetik behandelt werden. Diese erhalten Sie rezeptfrei in den Apotheken. Verläuft die Akne aber schwerwiegend oder es bilden sich größere Entzündungsherde, muss der Hautarzt eingreifen und einen gezielten Behandlungsplan erstellen. Häufig wird Duac Gel verordnet.

Tipps zum Duac Akne Gel

  • Das Duac Akne Gel ist rezeptpflichtig. Es wird bei Akne Vulgaris – in leichter und mittelschwerer Form mit deutlichen Entzündungen – angewendet und 1x täglich sehr dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Es sind häufige Nebenwirkungen – wie Juckreiz, schuppige Haut und Rötungen – bekannt. Eine deutlich sichtbare Besserung des Hautbildes tritt meist erst nach einigen Wochen ein.
  • Die Inhaltsstoffe des Dual Acne Gels sind Clindamycin, Benzoylperoxid und mehrere Hilfstoffe (u.a. Wasser, Salbengrundlagen). Bei einigen Patienten können Unverträglichkeiten bzw. Allergien gegen die Inhaltsstoffe auftreten.
  • Das Duac Akne Gel wird in drei unterschiedlichen Packungsgrößen (25g -75g) angeboten. Stellt der Arzt ein Rezept dafür aus, so wird für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung nur eine Zuzahlung fällig. Privat versicherte Patienten bezahlen das Gel ( Preis ab ca. 28 € ) und erhalten das Geld später von ihrer Krankenversicherung zurück.

Warnungen zum Duac Akne Gel

  • Das Duca Akne Gel ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, dass strikt nach Anweisung des Arztes und nicht länger als maximal 12 Wochen verwendet werden sollte! Treten Unverträglichkeiten auf, müssen Sie das Medikament sofort absetzen und bei Ihrem Hautarzt vorsprechen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, durchschnittlich: 4,40 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...