Ratgeber zum Haarausfall bei Frauen

Ratgeber zum Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen ist mittlerweile weitverbreitet. Ursachen sind häufig extreme körperliche und/oder seelische Belastungen aber auch hormonell bedingte Veränderungen im Körper. Verschiedene Mittel gegen Haarausfall bei Frauen versprechen den Körper der Frau wieder so zu stärken und zu entgiften, dass der Haarausfall gestoppt und das Haarwachstum angekurbelt wird. Neue Haare wachsen dann relativ schnell wieder nach. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie mehr über den Haarausfall bei Frauen, die Ursachen und welche Mittel es gegen den Haarausfall derzeit gibt.

Ratgeber zum Haarausfall bei Frauen

  • Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben. Per Definition liegt ein Haarausfall vor, wenn man mehr als 100 Haare pro Tag verliert. Mögliche Auslöser für Haarausfall bei Frauen sind psychische Belastungen, Wechseljahre, die Pille, Schwangerschaft, Hormonstörungen, Schilddrüsenprobleme, Medikamente (Beta-Blocker etc.), Vergiftungen, Chemikalien in Haarpflegeprodukten, Krankheiten, einseitige Diäten und vieles mehr. Ein Arzt kann durch einen Bluttest genau sagen, durch was der Haarausfall verursacht wurde und ggf. ein Mittel dagegen verschreiben.
  • Mangelversorgung des Körpers. Essstörungen wie Magersucht und Bulimie können ebenfalls zu Haarausfall führen, da eine Mangelversorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen vorliegt. Darüber hinaus kann auch ein Eisenmangel für Haarausfall bei Frauen die Ursache sein. Durch vegetarische Lebensweise kann es ebenfalls zu einem verstärkten Haarausfall kommen. Um mögliche andere Ursachen auszuschließen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Ernährungsumstellung als Lösungsansatz. Ernähren Sie sich bewusster und meiden Sie säurebildende Nahrungsmittel wie Fast Food, Zucker, Koffein. Eine gesunde Ernährung, die auf vitaminreichem Obst, Gemüse und pflanzlichen Fetten besteht kann Wunder bewirken. Auch Nikotin sollten Sie unbedingt meiden!
  • Besondere Belastungen. In vielen Fällen sind psychische und körperliche Belastungen die Ursachen. Stress kann nämlich mindestens so stark zur Übersäuerung des Körpers (und damit zum Haarausfall) führen wie eine falsche Ernährung in Kombination mit Alkohol und Koffein. Ursache für stressbedingten Haarausfall bei Frauen sind verschiedene Neurotransmitter und andere Botenstoffe, die die Haarfollikel negativ im Wachstum beeinflussen. Einfachstes und wirkungsvollstes Mittel gegen den stressbedingten Haarausfall ist es, dem Stress vorzubeugen. Mit ausreichend Schlaf, gesunder Ernährung und richtigem Zeitmanagement kann der Körper sich erholen. Hilfe bietet auch autogenes Training und Yoga, um den Körper zu entspannen. Diese Art des Haarausfalls ist häufig bei Frauen um die 35 Jahre zu beobachten, die viel Kaffe und Nikotin zu sich nehmen und zusätzlich nährstoffarme Mahlzeiten zu sich nehmen.
  • Sonderfall Schwangerschaft und Wechseljahre – Haarausfall durch Hormone. Viele Frauen leiden während einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren verstärkt unter Haarausfall. Grund dafür ist die Umstellung des Hormonhaushalts im Körper – speziell ein absinkender Östrogenspiegel ist Auslöser des Haarausfalls. Tritt nach einiger Zeit keine Besserung auf,  sollten Sie einen Arzt aufsuchen und als Mittel gegen den Haarausfall ein Kombinationspräparate einnehmen. Dieses Mittel beinhaltet besondere Aminosäuren und B-Vitamine, die Haarwachstum wieder ankurbeln.
  • Mittel gegen Haarausfall. Nähr- und Aufbaustoffe in Form von Präparaten sind das gängigste Mittel gegen Haarausfall. Schwefelhaltige Aminosäuren und B-Vitamine sind die Grundlage, denn sie liefern wichtige Aufbaustoffe für das Haarwachstum. Die Aminosäuren versorgen den Körper mit wichtigen Bausteinen, die er für den Aufbau des Haarkeratins, aus dem der Haarschaft besteht, benötigt. Die Zufuhr von B-Vitaminen fördert zusätzlich den Energiestoffwechsel des wachsenden Haars. Weitere Informationen auf haarerkrankungen.de und haar-ausfall.com.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 3,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...