Ratgeber zum Schufa Basisscore

Ratgeber zum Schufa Basisscore

SCHUFA ist die Abkürzung für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Es geht um Informationen, die nützen und schützen. Die Schufa Holding AG ist eine privatwirtschaftlich organisierte deutsche Wirtschaftsauskunftei, die von kreditgebenden Unternehmen getragen wird und den Schutz von Kreditnehmer und Kreditgeber gewährleistet. Dabei spielt der Basisscore eine wichtige Rolle, er gibt Auskunft darüber wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls ist. Weitere Details und Informationen zum Schufa Basisscore finden Sie hier.

Tipps zum Schufa Basisscore

  • Das Scoring. Die Schufa bietet ihren Vertragspartnern einen sogenannten Score-Wert an. Dieser ist ein ein Wert zwischen 1 und 100, der dem jeweiligen Verbraucher zugeordnet wird und die statistische Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalles angibt.  Je niedriger der Wert ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls. Der Score-Wert ist abhängig vom Zweck, für den er angefragt wird – so erhalten beispielsweise Versicherungen andere Scorewerte als Mobilfunkanbieter. In die Score-Werte gehen unter anderem die Anzahl der Wohnungswechsel und die Anzahl der Bankkonten ein.
  • Das Schufa Basisscore. Der Basisscore ist für Sie als Privatperson relevant und in Ihrer Eigenauskunft einsehbar. In der Schufa-Eigenauskunft wird Ihr Basisscore in Prozent angegeben. Der Basisscore unterliegt natürlich auch Veränderungen und wird nach drei Monaten immer wieder neu berechnet. Der Schufa Basisscore liegt zwischen 0% und 100%. Aber, was ist gut? Ganz klar – hohe Werte sind besser als niedrige. Interessant, laut Statistik haben ca. 80% der von der Schufa erfassten Personen einen Basisscore zwischen 89-99%.
  • Was bringt das Scoring? Allgemein ist das Scoring ein Verfahren, welches auf mathematisch-statistischen Berechnungen basiert. Bei diesen Berechnungen werden Wahrscheinlichkeiten für künftige Ereignisse berechnet. Das Scoring-System der Schufa soll Unternehmen dabei unterstützen, schnelle und dennoch sichere Entscheidungen zu treffen, was im Endeffekt dem Kunden zu Gute kommt. Vertragsabschlüsse sind damit einfacher und schneller und das Scoring ist ein objektives, faires Verfahren.
  • Weitere Informationen im Netz. Wenn Sie mehr über das Thema Scoring erfahren wollen können Sie sich auf www.meineschufa.de/score oder www.scoring-wissen.de informieren.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...