Ratgeber zu seriöser Heimarbeit

Viele Menschen bemühen sich darum, neben dem Einkommen oder auch im Allgemeinen etwas Geld hinzu zu verdienen. Sehr willkommen sind vor allem bei Müttern oder Hausfrauen auch die so genannten Heimjobs, bei denen man von zu Hause aus arbeiten kann. Allerdings muss in dieser Sparte sehr genau auf unseriöse und seriöse Heimarbeit geachtet werden.

Tipps zum Thema seriöse Heimarbeit

  • Seriöse Heimarbeit können Sie unter anderem daran erkennen, dass keine Vorleistung erbracht werden muss. Bei nahezu allen unseriösen Job im Bereich der Heimarbeit ist es nämlich so, dass zuerst eine Geldleistung, zum Beispiel eine Bearbeitungsgebühr, gezahlt werden soll.
  • Ob eine Heimarbeit seriös ist oder nicht, ist bei genauem Hinsehen meistens zu erkennen. Es ist zudem sehr hilfreich wenn Sie darüber nachdenken, ob man mit der angebotenen Tätigkeit auch wirklich so viel verdienen kann, wie es in Anzeigen manchmal proklamiert wird.
  • Achten Sie bei angebotenen Jobs darauf, dass ein Impressum mit deutscher Anschrift (Straße und Ort) vorhanden ist! Denn viele unseriöse werden von Unternehmen oder von Einzelpersonen angeboten, die entweder nur ein Postfach angeben oder eine ausländische Anschrift, die nur schwer oder gar nicht nachvollziehbar ist.
  • In den Bereich seriöse Heimarbeit fällt zum Beispiel das Erstellen von Texten. So bieten mehrere Text-Plattformen zum Beispiel an, durch das Schreiben von Artikeln und Texten zu ganz unterschiedlich Themen Geld verdienen zu können, ob als Nebenjob oder sogar als Haupttätigkeit – und das ausschließlich am PC.

Warnhinweise zum Thema seriöse Heimarbeit

  • Nicht seriöse Heimarbeit erkennen Sie unter anderem auch daran, dass keine Kontaktaufnahme mit dem Auftraggeber über eine „normale“ Rufnummer möglich, sondern nur eine kostenpflichtige Rufnummer im Bereich der sehr teuren 0900-er Rufnummern vorhanden ist. Oftmals wird man bei unseriösen Heimjobs dazu „gedrängt“, solche teuren Nummern zum Einholen von Informationen anzurufen.
  • Achten Sie darauf, nach Beginn der Tätigkeit nicht allzu lange in Vorleistung zu treten. Spätestens nach vier Wochen sollte die erste Entlohnung für die Tätigkeit erfolgen. Zudem ist es auch sehr hilfreich, sich im Internet vor Beginn der Tätigkeit über den Anbieter zu informieren, zum Beispiel in Foren.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...