Ratgeber zur besten Thailand Reisezeit

Ratgeber zur besten Thailand Reisezeit

Bei der Planung Ihrer Reisezeit für Thailand sollten Sie Rücksicht auf die unterschiedliche Klimazonen nehmen. Das ganze Jahr über ist es bei hoher Luftfeuchtigkeit sehr warm. Tagsüber beträgt die Temperatur meist um die 30 Grad. Mit einer kühlenden Brise, ist es eine ideale Temperatur für einen Inselaufenthalt. In der Großstadt, vor allem in Bangkok, sind solche Temperaturen nicht immer angenehm. Tipps zur besten Thailand Reisezeit finden Sie in diesem Ratgebertext.

Tipps zur besten Reisezeit für Thailand

  • Persönliche Vorlieben entscheiden über die beste  Reisezeit. Die optimale Reisezeit nach Thailand ist, wie in vielen anderen Ländern auch, schwer zu bestimmen. Es hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Allgemein wird die Hauptreisezeit und damit die beste Reisezeit für Thailand in der Zeit von Dezember bis Februar angesetzt. Dies wird auch oft als “kühle Jahreszeit” bezeichnet. Wobei es sich immer noch um Temperaturen um und über 30 Grad handelt und es tropisch schwül ist!
  • In Thailand gibt es drei „Jahreszeiten“: eine kühle, eine heiße und eine nasse. Die kühle Jahreszeit geht von Ende November bis Februar. Sie ist relativ trocken und kühl – vor allem im Norden. Die heiße Jahreszeit wird in den meisten Landesteilen von März bis Mai datiert. Es ist im ganzen Land heiß und schwül – nicht unbedingt die optimale Thailand Reisezeit. Vor allem die Hauptstadt Bangkok ist dann unerträglich heiß und die Stadt ist mit reichlich Smog  belagert. Der Norden bzw. der Nordosten steht zu dieser Zeit meist durch die Brandrodungen unter Rauch. Die nasse Jahreszeit, also die Hauptregenzeit in Thailand, liegt zwischen Mai und Oktober/November. Dann liegt das ganze Land unter Einfluss des Südwestmonsuns, der vom indischen Ozean kommt und feuchtheiße Luft und viele Regenwolken mit sich bringt.
  • Belastung für den Körper – Reisen nach Thailand im Frühjahr. Die Monate März bis Mai können in ganz Thailand extrem heiß werden und für den Kreislauf belastend sein. Juni bis November können eine durchaus gute Reisezeit für Reisen ins Landesinnere darstellen. Allerdings muss man in vielen Teilen des Landes vor allem im Oktober und November mit stärkeren Regenfällen rechnen.  Doch die Regenzeit muss nicht als extremes Problem angesehen werden. Die Regenfälle in Thailand sind in der Regel eher kurzer Natur und wechseln sich immer wieder mit Sonnenschein ab. Dementsprechend ist auch diese eine empfehlenswerte Thailand Reisezeit.
  • Der Norden als günstigste Region für Ihre Thailand Reise. Im Norden macht sich der Nordostmonsun mit sinkenden Temperaturen stark bemerkbar. Dort kann es immer etwas kühler werden als etwa im Süden bzw. im zentralen Thailand. Von  November bis März ist es vergleichsweise trocken und die Temperaturen liegen zwischen 24° bis 30°C. April und Anfang Mai wird es allerdings heiß mit Temperaturen um 40°C. Grundsätzlich regnet es im Norden etwas weniger als im Süden des Landes.
  • Unangenehme Hitze in Ballungsgebieten. Stickige Atmosphäre und Schwüle ist ganzjährig (!) in den großen Ballungsgebieten wie Bangkok vorhanden, da dort die Luftverschmutzung sehr hoch ist. Temperaturmäßig sind die äquatornahen Landesteile, also das Zentrum und der Süden Thailands, relativ stabil und unterliegen nur  geringen Schwankungen -normalerweise zwischen 32 bis 34°C. Wer allerdings generell mit heißem, tropischem Klima Probleme hat, für den ist es in der Regenzeit im Süden noch heißer und schwüler als generell schon.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...