Tipps zu den Einreisebestimmungen der USA

Tipps zu den Einreisebestimmungen der USA

Vor Ihrer geplanten Reise in die USA sollten Sie sich umfassend über allgemeine Reisebestimmungen und Einreisebedingungen informieren. Aktuelle Reise – oder Sicherheitshinweise für 2011 erhalten Sie z.B. beim Auswärtigen Amt, das sich online auf www.auswaertige-amt.de präsentiert.

Tipps zu den Einreisebestimmungen der USA

  • Schon vor Reisebeginn informieren. Bereiten Sie sich gut auf Ihre USA-Reise vor. Das Portal www.usa.de gibt dazu erweiterte Hinweise und stellt benötigte Formulare im Downloadbereich zur Verfügung. Achten Sie darauf, dass alle Unterlagen – maschinenlesbare Reisepässe, APIS Formular – rechtzeitig beantragt bzw. ausgefüllt werden. Das APIS Formular wird bereits beim Check-In am Abflughafen benötigt.
  • Was ist ESTA? Das ESTA System – Electronic System for Travel Authorisazion – ist eine Einreiseerlaubnis des so genannten “Visa Waiver“ Programms. Reisende aus teilnehmenden Ländern, die sich maximal 90 Tage in den USA aufhalten und visumbefreit sind, müssen sich spätestens 72 Stunden vor Reisebeginn online registrieren (auf: https://esta.cbp.dhs.gov.esta) und erhalten danach umgehend die Einreiseerlaubnis. Die Gebühren für die ESTA- Anfrage betragen zurzeit 14 US $. Wird die Erlaubnis abgelehnt, muss ein Visum beantragt werden.
  • Zollbestimmungen unbedingt beachten. Die finale Einreiserlaubnis in die USA erteilt immer die Zollbehörde am ersten amerikanischen Flughafen. Die Einreise kann Ihnen – trotz positivem ETSA Bescheid und gültigen Reisepässen – verweigert werden, wenn Sie Zollbestimmungen verletzen. Beachten Sie, dass bei der Einfuhr von Bargeldsummen über 10.000 US Dollar und Geschenken mit einem Wert über 100 US Dollar spezielle Deklarationen benötigt werden. Frische Lebensmittel, u.a. Obst, Gemüse oder Fleisch, dürfen nicht eingeführt werden. Beachten Sie auch die Vorschriften für Alkohol und Rauchwaren.
  • Spezielle Einfuhrbestimmungen für Medikamente. Besonders streng sind die Einfuhrbestimmungen für Arzneimittel. Achten Sie darauf, immer nur die verordnete Menge der Medikamente samt Beipackzettel mitzuführen. Bei Medikamenten, die ein Suchtverhalten fördern können( z.B. Herz- und Schlafmittel, Antidepressiva) muss zusätzlich ein englischsprachiges Attest der Verordnung vom Arzt vorliegen.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...