Wie Sie Ihre Kosmetik selbermachen können

Kosmetik ist ein wichtiger Bestandteil unserer Hygienekultur. Leider können viele Inhaltsstoffe – u.a. Tenside oder Emulgatoren – Allergien auslösen. Ein weiterer Punkt sind die Preise, die immer weiter steigen. Viele Menschen suchen daher Rezepte für Kosmetik zum Selbermachen und folgen der Erfahrung /Empfehlung zahlreicher begeisterter Menschen, die ihre Cremes, Lotionen oder Masken aus natürlichen Zutaten herstellen.

Tipps zum Kosmetik Selbermachen

  • Am einfachsten ist die Herstellung frischer Gesichtsmasken oder Peelings direkt aus dem Kühlschrank. Dazu verwenden Sie z.B. Quark, Honig, Gurke, Tees, Olivenöl, Kleie oder Ei. Schnelle Haarspülungen mit Essig, Kamille oder Bier sorgen für Glanz, Standfestigkeit oder lassen blondes Haar strahlen. Ein besonderer Tip ist ein Hand- und Fuß Peeling, das aus zwei Tropfen Zitrone und Öl sowie etwas Zucker besteht.
  • Für länger haltbare Gesichtscremes und Körperlotionen können Sie die gewünschten Zutaten in der Apotheke kaufen. Neben Tinkturen, Vitaminen oder Pflanzenauszügen werden Ihnen die Apotheker auch die wichtige Cremegrundlagen – u.a. Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Alkohole, Tenside – ganz nach Ihrem Rezept zusammenstellen.
  • Tipp 3. Halten Sie sich bitte beim Kosmetik Selbermachen an die Empfehlungen in den Rezepten. Einige Inhaltsstoffe können Sie auch austauschen oder ätherische Öle ergänzen. Verwenden Sie saubere, gut verschraubbare Tiegel oder Fläschchen aus dunklem Glas. Die fertigen Cremes lagern Sie bitte kühl und verbrauchen sie zügig.

    Hinweise zu: Kosmetik Selbermachen

    • Das Internet ist voll von Shop und Ratgebern zum Thema „Kosmetik Selbermachen“. Dort können Sie nach Erfahrung und Empfehlung anderer Nutzer fragen, einige Inhaltsstoffe kaufen oder gute Rezepte für selbstgemachte Kosmetik finden.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 1,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...