Ratgeber zu Wasserbettmatratzen für Lattenroste

Sie möchten sich kein komplett neues Bett, sondern nur eine Wasserbettmatratze für ein normales Bett kaufen? Das ist natürlich möglich. Die Wasserbettmatratze für einen Lattenrost muss nur einige Kriterien erfüllen – es ist kein Umbau nötig.

Tipps zu Wasserbettmatratzen für Lattenroste

  • Eine Wasserbettmatratze für den Lattenrost bietet einen einfachen und schnellen Wechsel von einer herkömmlichen Matratze (Schaum, etc.) zu einem Einstiegsmodell  des Wasserbettes. Die alte(n) Matratzen aus dem Bettrahmen raus und die neue(n) Wassermatratzen in normales Bett legen, mit Wasser befüllen, Conditioner hinzufügen, Stecker der Heizung einstecken und die gewünschte Temperatur einstellen, fertig!
  • Eine moderne Softside-Wassermatratze kann in ein normales Bett eingebaut werden. Sie benötigen dafür keinerlei Vorkenntnisse oder umständliche Anleitungen. Äußerlich sieht es dann auch wie ein ganz normales Bett aus. Für solche Einbauten sind Wassermatratzen mit einem geteilten Schaumrand besser geeignet, da die Handhabung beim Säubern und beim  alltäglichen Bettenmachen viel einfacher ist. Hardside-Wassermatratzen brauchen ein starkes Holzgestell, um dem seitlichen Druck des Wassers standzuhalten. Es wird also sehr selten möglich sein, eine Hardside-Wassermatratze für einen Lattenrost zu finden, da die meisten für eine solche Druckbelastung nicht konstruiert sind.
  • Es ist möglich bei einem Doppelbett lediglich auch nur eine Bettseite mit der Wassermatratze auszurüsten. Das Wasserbett unterscheidet sich vom klassischen Bett vor allem darin, dass es beheizbar ist und sich die mit Wasser gefüllte Matratze dem Körper anpasst und somit keine Druckschwerpunkte entstehen, die die Schlafqualität beeinträchtigen könnten. Die Softsidematratze  sieht wie eine herkömmliche Matratze aus und wird einfach auf einen (stabilen) Lattenrost oder eine Holzplatte gelegt. Dementsprechend können Sie auch nur eine Seite des normalen Bettes ausrüsten ohne dass für den Betrachter ein Unterschied entsteht.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, durchschnittlich: 3,64 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...