Ratgeber zum Fernstudium der Sozialpädagogik

Ratgeber zum Fernstudium der Sozialpädagogik

Bei einem Sozialpädagogik Fernstudium werden Sie angenehm überrascht sein, welche Möglichkeiten Ihnen eine solche Weiterbildung bietet. Sowohl als Fernstudium oder berufsbegleitendes Studium am Abend, als auch  als Aufbau- oder Teilzeitstudium, gibt es zahlreiche Möglichkeiten im breiten Berufsfeld der Sozialpädagogik Fuß zu fassen. Das Sozialpädagogik Fernstudium ist eine beliebte Variante und wird im folgenden Text näher vorgestellt. Alles Wissenswerte rund um das Thema Sozialpädagogik Fernstudium, Teilzeitstudium, Abendstudium etc. finden sie hier.

Tipps zum Fernstudium der Sozialpädagogik

  • Private Fernschulen sind sehr beliebt. Neben Universitäten und Hochschulen bieten auch private Akademien ein Fernstudium an. Momentan sind die bekanntesten und größten Anbieter ILS (Institut für Lernsysteme), die Fernakademie Klett, AKAD (eine Reihe von Privatschulen in der Schweiz, die sich der Erwachsenenbildung widmen) und SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt). Um sich einen genauen Überblick über das Angebot zu verschaffen können Sie online kostenloses Informationsmaterial bestellen.
  • Kein reines Sozialpädagogik Fernstudium möglich. Ein Sozialpädagogik Fernstudium wird von keiner der Akademien angeboten, wohl aber ein Fernstudium welches in die Richtung „Sozialpädagogik“ geht oder Teilbereiche abdeckt. Das Fernstudium „Soziale Arbeit“ beispielsweise vereint die beiden Disziplinen Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Lange Zeit wurden beide Gebiete separat unterrichtet. Seit Einführung der Abschlüsse Bachelor of Arts und Master of Arts sind allerdings an vielen Bildungsstätten beide Studiengänge zu einem Studium kombiniert worden.
  • Mögliche Arbeitsfelder nach erfolgreichem Sozialpädagogik Fernstudium. Typische Berufsfelder mit dem Abschluss des Fernstudiums sind Bewährungshilfe, Flüchtlingshilfe, Erwachsenenbildung und allgemeiner sozialer Dienst. Auch in den Bereichen, Jugendarbeit, Streetwork, Schwangerschaftskonfliktberatung und klinischer Sozialarbeit sind Absolventen des Sozialpädagogik Fernstudiums tätig.
  • Um was geht es beim Sozialpädagogik Fernstudium? Alle Studiengänge im Bereich Sozialpädagogik beschäftigen sich damit gesellschaftlich bedingte Benachteiligungen entweder abzubauen oder zumindest auszugleichen. Im Verlauf eines Fernstudiums im Bereich Sozialpädagogik wird Wert darauf gelegt, den Studenten sowohl einen Sinn als auch Lösungsansätze für die Lebenswelten anderer Menschen zu geben. Neben Organisation und Planung müssen sie lernen, ihren „Schützlingen“ später durch Erziehung, Begleitung und Beratung Hilfestellung zu geben. Man lernt konstruktive Kritik beispielsweise in Konfliktsituationen zu geben, straffällig gewordene Menschen wieder zu integrieren und soziale Benachteiligung von Kranken und Behinderten auszugleichen.
  • Das Abendstudium Sozialpädagogik. Wer sich für ein Abendstudium im Bereich Sozialpädagogik interessiert, tut dies nach getaner Arbeit, weil es die einzige Möglichkeit ist neben Beruf und Familie zu studieren. Durch das Abendstudium kann man sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Staatlich anerkannte Hochschulen bieten das Abendstudium an. Das Studienangebot ist auf die Bedürfnisse der Berufstätigen angelehnt. Das Abendstudium Bachelor kann meist zuerst einmal 4 Wochen getestet werden, ehe man sich wirklich für das Abendstudium entscheidet.
  • Berufsbegleitendes Studium möglich. Ein Student kann auch berufsbegleitend sein Studium absolvieren, indem er während seiner Studienzeit in einem Betrieb arbeitet. So kann er das gelernte gleich in die Praxis umsetzen.  Berufsbegleitend kann man an allen Hochschulen und Fernschulen sein Studium absolvieren.
  • Aufbaustudium als Weiterbildung nach dem Bachelor möglich. Nach Absolvierung eines herkömmlichen Studiums lohnt der Gedanke an ein Aufbaustudium. In häufig nur einmal 2 Semestern kann die Weiterbildung Bachelor abgeschlossen werden und es eröffnen sich neue Möglichkeiten. Eine Aufbaustudium ist sehr praxisorientiert und damit eine gute Einstiegsqualifikation in den Beruf. Die Intensivität des Studiums sorgt dafür, dass sehr viel Wissen in relativ kurzer Zeit vermittelt wird.
  • Ein Teilzeitstudium im Feld Sozialpädagogik dauert meist um die 6 Semester und wird dann mit einer Prüfung abgeschlossen – damit kann man die staatliche Anerkennung zum Erzieher beantragen. Der Unterricht findet im Teilzeitstudium meist an zwei Tagen in der Woche statt. Informationen und Hochschulen finden Sie auf studieren-im-netz.org.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...