Ratgeber zum Tischtennisschläger kaufen

Ratgeber zum Tischtennisschläger kaufen

Die Chinesen schienen unbesiegbar. Doch dann kam ein Deutscher und lehrte den Asiaten das fürchten. Der erfolgreichre Tischtennisprofi Timo Boll machte Tischtennis auch in Europa populär. Ob als Profi bei Wettkämpfen antreten, oder einfach nur mit Freunden am Baggersee spielen – mit dem richtigen Schläger in der Hand macht der Sport richtig Spaß.

Anleitung zum Tischtennisschläger kaufen

  • Profi oder Laie. Überlegen Sie sich, ob Sie den Sport professionell oder als Hobby betreiben wollen. Wenn Sie nur in Ihrer Freizeit spielen, brauchen Sie sich nicht in der Profiabteilung umsehen. Mit dem „schnellen“ Profibelag kommen Laien weit weniger gut aus als Profis, da die Hobbyspieler nur schwer ein Gefühl für das Spiel entwickeln können.
  • Flach oder genoppt. Tischtennisschläger kann man entsprechend ihrer Schlagfläche in zwei Gruppen unterteilen. Ein flacher Belag bietet sich bei der Abwehr harter Bälle an, da dieser weniger stark federt als der genoppte. Während Profis folgerichtig flache Tischtennisschläger kaufen, haben Laien auch die Möglichkeit einen Schläger mit genoppter und flacher Oberfläche zu kaufen.
  • Der richtige Griff. Die Griffform des Schlägers ist nicht zu vernachlässigen. Konkav, anatomisch oder konventionell – der Schläger muss gut in der Hand liegen. Wirkt der Tischtennisschläger wie eine Verlängerung ihres Armes, so sind Sie schon nah dran.
  • Testen oder testen lassen. Bevor Sie den Tischtennisschläger kaufen, führen Sie einen Test durch. Verlangen Sie im Shop einfach einen Ball und testen Sie den Schläger. Wenn Sie im Internet einen Tischtennisschläger kaufen, informieren Sie sich bei ciao.de. Dort werden die Schläger anhand wichtiger Kriterien verglichen. Gut schneiden die Marken Joola und Donic Tischtennis ab.
  • Offensiv, Defensiv oder All-Rounder. Welcher Typ sind Sie? Gehen Sie aggressiv gegen Ihren Gegner vor oder agieren Sie eher aus der Deckung heraus? Die Angreifer liebäugeln meist mit schnellen TT-Hölzern, um harte Schläge zu vollziehen. Die Defensivspieler wählen eher die langsamen Hölzer mit großer Schlagfläche. Die All-Rounder begnügen sich folgerichtig mit einer Angriff-Verteidigungs-Kombination.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, durchschnittlich: 1,33 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...