Wie kann ich einen Glücksbringer selber basteln?

Wie kann ich einen Glücksbringer selber basteln?

Sie möchten Glücksbringer selber basteln, vielleicht als Geschenk für ein Familienmitglied oder Freunde? Sie können zum Beispiel Glücksbringer aus Salzteig ganz einfach selber herstellen.  Der Salzteig ist einfach zuzubereiten und Farben zum Verzieren bekommen Sie in jedem Bastelladen oder Lebensmittelladen, je nachdem was für Farbe Sie verwenden möchten.

Tipps zum Glücksbringer selber basteln

  • Zuerst müssen Sie den Salzteig herstellen. Dazu benötigen Sie 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Salz und ca. 8-10 Esslöffel Wasser. Vermischen Sie die Zutaten, bis sich eine feste und gut knetbare Teigmasse bildet. Sollte Ihnen diese Menge nicht ausreichen, können Sie natürlich von allen Zutaten einfach mehr verwenden. Auch wenn der Teig zu feucht oder zu trocken ist, geben Sie einfach etwas mehr Mehl oder etwas mehr Wasser hinzu.
  • Als nächstes können Sie die Formen basteln. Entweder Sie formen die Figuren per Hand oder Sie nehmen sich eine Vorlage zu Hilfe, ganz nach persönlichen Belieben und Können. Formvorschläge sind zum Beispiel Marienkäfer, Kleeblätter, Schweinchen, Fliegenpilze oder Hufeisen.
  • Wenn die Glücksbringer fertig sind und Sie mit der Form und Größe zufrieden sind, müssen die Figuren in den Backofen zum Trocknen. Der Ofen sollte auf ca. 150 Grad Celsius vorgeheizt sein. Die Glücksbringer brauchen dann, je nach Größe und Dicke, ca. 30 bis 40 Minuten zum Trocknen. Sehr große Figuren auch bis zu 2 Stunden.
  • Wenn die Glücksbringer fertig sind, können Sie sie ganz individuell bemalen. Dazu eignen sich sowohl spezielle Lebensmittelfarben, als auch Wasserfarben oder Acrylfarben. Als Alternative dazu können Sie den Teig auch vorab schon mit Lebensmittelfarben einfärben.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 3,75 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...