Kaufberatung für Solaranlage

Die Solarenergie zählt heute zu den so genannten Energien der Zukunft und wird immer öfter auch von Privatpersonen genutzt. So installieren viele Verbraucher mittlerweile eine Solaranlage auf ihrem Dach, um durch die Umwandlung von Sonnenlicht in Energie Strom zu erzeugen und dafür eine Vergütung zu erhalten.

Tipps zur Solaranlage

  • Die Solaranlage wird fachlich korrekt als Photovoltaik Anlage bezeichnet und besteht in erster Linie aus Kollektoren, die wiederum aus Solarmodulen bestehen. Die Solarmodule bestehen wiederum aus Solarzellen.
  • Die Solaranlage selber bauen zu können ist sehr schwierig bis nahezu unmöglich, da gerade die Herstellung der Solarzellen sehr teuer ist und natürlich auch nicht vom Laien durchgeführt werden kann.
  • Was man jedoch tun kann, um im Bereich der Anlage Kosten einzusparen, ist die Solaranlage selbst zu installieren bzw. die Kollektoren auf dem Dach des Hauses zu befestigen.
  • Vielfach werden die Solaranlagen als Investition angesehen, da es zudem eine staatliche Förderung in Form von günstigen Darlehen und natürlich in Form der festen Einspeisevergütung gibt.

Warnhinweise zur Solaranlage

  • Beim Erwerb der Solaranlage sollte bedacht werden, dass der Preis durchschnittlich bei etwa 16.000 Euro liegt und von der Größe der Anlage abhängig ist. Amortisiert hat sich der Kaufpreis meistens nach rund 13-15 Jahren.
  • Zur Berechnung des Gewinns, den man mit der Photovoltaik Anlage erzielen kann, müssen Anschaffungskosten sowie laufende Kosten von den laufenden Einnahmen subtrahiert werden.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Wird geladen ... Wird geladen ...