Ratgeber zu Feng Shui Zimmerbrunnen

Ratgeber zu Feng Shui Zimmerbrunnen

Wasser ist eines der wichtigsten Elemente im klassischen Feng Shui, denn es ist ein Speicherort für die Lebensenergie „Qi“. Feng Shui Zimmerbrunnen sammeln das Wasser, konzentrieren damit die Lebensenergie an einem Platz und verteilen sie von dort aus im ganzen Raum. Sanft fließende Feng Shui Zimmerbrunnen an ausgewählten Plätzen im Raum können also für positiv wirkende Energien und Entspannung sorgen. Was sie bei der Platzierung und Auswahl des Brunnens und weiterer Feng Shui Pflanzen beachten sollten finden Sie im folgenden Text.

Tipps zum Feng Shui Zimmerbrunnen

  • Nur ein sauberer Zimmerbrunnen kann positiv wirken. Das Wasser sammelt Energien, aktiviert und verteilt sie. Deshalb sollte ein Zimmerbrunnen stets sauber sein, ohne Verkalkung, gut riechend und angenehm, um uns im Leben energetisch zu unterstützen. Ein modriger Teich oder ein Zimmerbrunnen mit Moos zieht zwar viel „Qi“ an, aber leider ungünstiges, was negative Auswirkungen hat. Beim Feng Shui Zimmerbrunnen muss also regelmäßig das Wasser gewechselt und der Brunnen gereinigt werden. Das Wasser im Zimmerbrunnen sollte möglichst sehr sanft und nur leise hörbar fließen, so dass das „Qi“ nicht zu hart und aggressiv wird.
  • Keinen roten Brunnen nutzen. Ein geeigneter Feng Shui Zimmerbrunnen orientiert sich in Form und Farbe am System der 5 Elemente des Feng Shui. Positiv wirken sich runde, wellen- oder säulenartige Formen aus, sowie die Farben weiß, blau und metallische Töne. Auch andere Farben sind in Kombination mit positiven Formen für einen Feng Shui Brunnen geeignet. Eher ungeeignet ist die Farbe rot für einen Feng Shui Brunnen, da sie einen Konflikt der Elemente Wasser und Feuer begünstigt.
  • Kein Feng Shui Zimmerbrunnen im Schlafzimmer. Wählen Sie einen geeigneten Standpunkt im Wohnraum, denn im Schlafzimmer würde ein Feng Shui Zimmerbrunnen zu viel Yang (aktive) Energie aktivieren und man würde schlechter schlafen.
  • Feng Shui Zimmerpflanzen können Stress mindern und sich beruhigend auf unsere Psyche auswirken. Außerdem sorgen sie als Luftbefeuchter für ein angenehmes und vitalisierendes Raumklima. Viele Feng Shui Pflanzen im Raum stärken außerdem durch ihre grüne Farbe das Element Holz und fördern damit Kreativität und Entspannung.
  • Wählen Sie den passenden Standort. Laut Kompass-Bagua gilt es als günstig, Feng Shui Pflanzen vor allem im Osten (Lebensbereich Gesundheit und Familie) und Südosten (Lebensbereich Finanzen und Reichtum) der Wohnung unterzubringen. Auch im Süden, dem Bereich für Ruhm und Anerkennung, können Feng Shui Zimmerpflanzen die nötige Wirkung bringen.
  • Nutzen Sie die „Persönlichkeiten“ der Feng Shui Pflanzen. Feng Shui Zimmerpflanzen haben, durch ihre Formen und Blütenfarben, eine individuelle Persönlichkeit, die sich den einzelnen Elementen direkt zuordnen lässt – so gibt es Holz-, Feuer-, Erde-, Metall- und Wasserpflanzen. Je nachdem, welche Defizite ein Lebensbereich aufweist, können sie ihn gezielt mit Feng Shui Pflanzen des passenden Elementes fördern.
  • Feng Shui Zimmerpflanzen  als Schadstoffminderer. Hervorragend geeignet sind Feng Shui Zimmerpflanzen wie Bergpalme, Birkenfeige, Drachenbaum, Grünlilie und Weihnachtsstern auch aus einem anderen Grund. In der Nähe von Druckern und Kopierern helfen nämlich sie, Schadstoffe wie Formaldehyd, Trichlorethylen, Ammoniak etc. abzubauen. Im Internet finden Sie Aufstellungen zu Feng Shui Pflanzen und ihrer entsprechender Wirkung.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...