Digitale Unterwasserkamera Kaufberatung

Digitale Unterwasserkamera Kaufberatung

Auf was sollte man beim Kauf einer digitalen Unterwasserkamera besonders achten? Gerade aus dem Urlaub zurückgekommen, wollen Freunde und Bekannte alles wissen – und am liebsten sehen sie Fotos. Ein Bild sagt schließlich mehr als tausend Worte. Die Aufnahmen spiegeln den gesamten Urlaub wider. Den ganzen Urlaub? Nein, ein Ort ist nur selten auf Fotos zu finden: die Welt Unterwasser.  Wer eine digitale Unterwasserkamera besitzt, kann sich einer ganz anderen Welt erinnern – sofern die Kamera hält, was sie verspricht.

Tipps zum Kauf einer digitalen Unterwasserkamera

  • Wasserfeste Digitalkameras testen und vergleichen. Bevor Sie eine digitale Unterwasserkamera kaufen, sollten Sie die verschiedenen Modelle hinsichtlich Preis und Leistung vergleichen. Überlegen Sie sich dann, ob Sie die Kamera lediglich für einen oder mehrere Tauchgänge benützen wollen. Für einmalige Besuche in die Welt unter Wasser bietet sich Einweg-Kamera an.
  • Unterwasserkamera Tests studieren. Auf http://www.dooyoo.de/newsroom/digitale-badenixen-unterwasserkameras-im-test-1299.html finden Sie einen Test zu Modellen der Unterwasser Kamera. Als Testsieger ging die wasserfeste Digitalkamera Canon Powershot D10 hervor, die sich besonders durch Bildqualität und hervorragenden Handling ausgezeichnet hatte.
  • Das Gehäuse ist das Goldstück. Eine wasserdichte Digitalkamera muss ein robustes Gehäuse aufweisen. Informieren Sie sich, ob die Kamera auch Staub resistent ist. Das kann sich besonders bei einem Strandurlaub als Vorteil erweisen.
  • Reinigen der Kamera nicht vergessen. Nach jedem Tauchgang sollten Sie die Unterwasserkamera gründlich in salzfreiem Wasser reinigen, damit Sie unbeschadet bei gewohnter Qualität Unterwasserbilder machen kann. Achten Sie besonders darauf, dass Sie beim Reinigen die Elektronik nicht beschädigen.
  • Der Preis ist heiß. Die Kosten für eine Unterwasserkamera bewegen sich zwischen 150 € und 450 €, je nach qualitativer Anforderung. Besonders wichtig ist das Objektiv. Ein lichtstarkes Objektiv sorgt für klare Bilder bei Dunkelheit, was sie in Kauf nehmen sollten.
  • Petri Heil. Wenn Sie beim Tauchen oder Schnorcheln Fische fotografieren wollen, sollten Sie eine digitale Unterwasserkamera kaufen, die sich vor allem durch schnelles Scharfstellen und schnelles Anpassen an den Zoom auszeichnet. Schließlich sind Fische wendige Lebewesen, die im schnell aus der Schärfe verschwinden können.

Google's Anzeigen




Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel jetzt als Erster bewerten!)
Wird geladen ... Wird geladen ...